So sind Sie sicher im Internet unterwegs

Überall im Internet lauern Gefahren wie Viren, Schadprogramme und Betrug. Mit diesen einfachen Schritten schützen Sie Ihren Rechner und Ihre persönlichen Daten.

Halten Sie Ihre Software und Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand

Software-Aktualisierungen verbessern die Sicherheit Ihres Rechners, verringern die Anfälligkeit der installierten Programme und schützen Ihre persönlichen Daten.

  • Firefox aktualisieren: Um Firefox auf Aktualisierungen zu prüfen, klicken Sie in der Menüleiste auf Hilfe und dann auf Über Firefox.Um Firefox auf Aktualisierungen zu prüfen, klicken Sie in der Titelleiste auf die Schaltfläche Firefox und dann auf Hilfe. Dort wählen Sie den Unterpunkt Über Firefox.Klicken Sie zuerst auf die Menüschaltfläche New Fx Menu , dann auf die Hilfe-Schaltfläche Help-29 und wählen Sie Über Firefox.Öffnen Sie in der Menüleiste das Menü Firefox und wählen Sie Über Firefox. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Firefox auf die neueste Version aktualisieren.
  • Plugins aktualisieren: Besuchen Sie unsere Website zur Plugin-Überprüfung und folgen Sie den Links um Ihre veralteten Plugins zu aktualisieren.
  • Windows aktualisierenOS X aktualisierenBetriebssystem aktualisieren: Stellen Sie sicher, dass Sie alle aktuellen Sicherheits- und Stabilitätsupdates installiert haben. Öffnen Sie das Menü Start, wählen Sie Alle Programme und klicken Sie dann auf Windows Update.Gehen Sie in das Menü Apple und wählen Sie Software Update....Gehen Sie in das System Menü, runter zu Systemverwaltung und wählen Sie dort Aktualisierungsverwaltung.

Überprüfen Sie Ihre Firefox-Einstellungen

Firefox hilft Ihnen, sich im Internet sicher zu bewegen:

Schützen Sie Ihre Informationen mit den besten Methoden

Dabei helfen Ihnen folgende praktische Tipps:

  • Erstellen Sie sichere Passwörter.
  • Denken Sie daran, dass SIE selbst entscheiden, welche Informationen Sie wem, wann und wo anvertrauen: Geben Sie nicht vorschnell und unüberlegt persönliche Daten heraus, mit denen Sie identifiziert werden können; achten Sie auf die Privatsphäre-Einstellungen in den Konten Ihrer sozialen Netzwerke; misstrauen Sie Webseiten, die Ihnen eine Art Belohnung oder einen Gewinn für die Herausgabe Ihrer Kontaktinformationen oder anderer persönlicher Angaben versprechen.
  • Seien Sie sich der Sicherheitsrisiken bewusst: Übermitteln Sie keine Kreditkartennummern oder andere hochsensible Daten, ohne zu überprüfen, dass Ihre Verbindung verschlüsselt ist.
  • Halten Sie eine E-Mail-Adresse „sauber“: Verwenden Sie Pseudonyme oder Alternativadressen und geben Sie Ihre bevorzugte E-Mail-Adresse nur ausgewählten Personen, denen Sie vertrauen.
  • Antworten Sie grundsätzlich nicht auf Spam-Nachrichten.
  • Bedenken Sie, dass Sie am Arbeitsplatz beobachtet werden können: Versenden Sie dort möglichst keine persönlichen E-Mails, und lassen Sie sensible Daten nur auf Ihrem heimischen Rechner.
  • Achten Sie auf die Sicherheit Ihres Rechners zu Hause: Schalten Sie den Rechner aus, wenn Sie ihn nicht verwenden; sichern Sie Ihr WLAN mit einer starken Verschlüsselung (WPA oder WPA2); nutzen Sie eine Firewall.
  • Überprüfen Sie Datenschutzbestimmungen und Verträge: Bietet die Webseite Offline-Kontaktinformationen? Hat die Website eine leicht zugängliche Datenschutzerklärung? Wenn ja, was steht darin? Gibt es Gründe, dieser zu vertrauen? Haben Sie schon einmal von der Firma gehört? Wie ist deren Ruf? Speichert sie Ihre Datenschutzbestimmungen in einem Gütesiegel-Programm? Wenn Sie ein Gütesiegel sehen, ist es echt?

Weitere Artikel (in englischer Sprache)


Diesen Artikel teilen: http://mzl.la/1xKurOj

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: Wawuschel, pollti, Artist, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.