Server nicht gefunden – Verbindungsprobleme beheben

Wenn beim Verbinden zu einer Webseite ein Problem auftritt, wird Ihnen vermutlich eine Fehlermeldung wie „Server nicht gefunden“ angezeigt. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die Probleme beheben können, die den Fehler verursachen.

Versuchen Sie den Seitenaufruf mit einem anderen Webbrowser

Versuchen Sie zuerst, die Webseite mit einem anderen Browser (z. B. dem Internet ExplorerSafariEpiphany oder Chromium) zu laden.

Kein Browser kann Webseiten laden

Können sowohl Firefox als auch andere Browser keine Webseiten laden, wird das Problem nicht von Firefox verursacht. Weitere Informationen erhalten Sie an anderer Stelle, z. B. in den Artikeln vom Microsoft Support für:, z. B. in den Artikeln der Apple-Hilfe für:.

Überprüfen Sie auch folgende mögliche Fehlerquellen:Sie können Folgendes überprüfen:

  • Ihr Modem und/oder Router sollte eingeschaltet sein und keine Fehlermeldungen zeigen. Wenn sich kein Programm mit dem Internet verbinden kann, liegt möglicherweise auch ein Problem mit Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) vor. Setzen Sie sich für weitere Informationen mit Ihrem Anbieter in Verbindung.
  • Wenn Sie eine drahtlose Netzwerkverbindung verwenden, prüfen Sie, ob Sie auch den richtigen Zugangspunkt nutzen.
  • Ihr DNS-Server ist zuständig für die Umwandlung der Webadressen (URLs) in die IP-Adressen, die im Internet verwendet werden. Wenn dieser Server überlastet ist, können Sie einige oder alle Internetseiten nicht erreichen. Wenn z. B. Adressen wie http://173.194.70.103 oder http://173.194.70.94 aufgerufen werden können, aber der Aufruf von https://www.google.com zu einem Fehler führt, liegt vermutlich ein DNS-Problem vor. Verwenden Sie in diesem Fall alternative Dienste wie OpenDNS oder Google Public DNS (beide englischsprachig).
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Internet-Sicherheitsprogramm (einschließlich Firewalls, Antiviren-Programme, Anti-Spyware-Programme usw.) Ihre Internetverbindung blockiert. Anleitungen zur Konfiguration dieser Programme erhalten Sie im Artikel Firewalls so konfigurieren, dass Firefox eine Internetverbindung herstellen kann.

Firefox kann keine Webseiten laden, aber andere Browser schon

Wenn Firefox keine Webseiten laden kann, die Seiten sich aber mit anderen Browsern problemlos öffnen lassen, folgen Sie dieser Anleitung.

Internet-Sicherheitsprogramme blockieren Firefox

Wenn Sie die Webseiten mit Firefox vor der Aktualisierung des Browsers, der Aktualisierung eines Internet-Sicherheitsprogramms bzw. dessen Neuinstallation oder Neukonfiguration ohne Schwierigkeiten laden konnten, verhindert wahrscheinlich Ihr Internet-Sicherheitsprogramm (einschließlich Firewalls, Antiviren- und Antispyware-Programme) den Zugriff auf das Internet.

Hinweis: Manche Internet-Sicherheitsprogramme können den Zugang zum Internet blockieren, auch wenn sie deaktiviert wurden.

Mögliche Abhilfen: Stellen Sie sicher, dass Ihr Internet-Sicherheitsprogramm auf dem neuesten Stand ist. Entfernen Sie dann Firefox aus der Liste der vertrauenswürdigen oder bekannten Programme und fügen Sie ihn anschließend erneut ein. Anleitungen zur Konfiguration einiger Sicherheitsprogramme erhalten Sie im Artikel Firewalls so konfigurieren, dass Firefox eine Internetverbindung herstellen kann.

Verbindungs-Einstellungen von Firefox

Wenn Sie über einen Proxy-Server die Verbindung zum Internet aufnehmen und dieser Proxy-Server Verbindungsprobleme hat, können Sie keine Webseiten laden. So prüfen Sie Ihre Verbindungs-Einstellungen in Firefox:

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche menu button de fx70menu button de fx89 und wählen Sie Einstellungen.Klicken Sie in der Menüleiste am oberen Bildschirmrand auf Firefox und wählen Sie Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf den Abschnitt Allgemein.
  3. Gehen Sie dort zum Bereich Netzwerk-Proxy und klicken Sie auf Einstellungen…
  4. Ändern Sie die Proxy-Einstellungen:
    • Falls Sie nicht über einen Proxy-Server ins Internet gelangen (oder nicht wissen, ob Sie überhaupt einen Proxy-Server nutzen), wählen Sie Kein ProxyProxy-Einstellungen des Systems verwenden.
    • Falls Sie über einen Proxy-Server ins Internet gelangen, vergleichen Sie die Einstellungen in Firefox mit denen eines anderen Browsers, z. B. des Internet Explorers oder Edge. Lesen Sie dazu Microsofts Anleitung zu Proxy-ServernSafari. Lesen Sie dazu Safari für Mac: Einrichten eines Proxy-Servers mit SafariEpiphany oder Konqueror.
  5. Klicken Sie auf OK, um das Fenster mit den Verbindungs-Einstellungen zu schließen.
  6. Schließen Sie die Einstellungen (den Tab about:preferences). Alle von Ihnen vorgenommenen Änderungen werden dabei automatisch gespeichert.

Wenn Sie feststellen, dass die Änderungen, die Sie in den Verbindungs-Einstellungen von Firefox vorgenommen haben, nicht gespeichert werden und nach einem Neustart von Firefox wieder zurückgesetzt wurden, lesen Sie den Artikel Einstellungen werden nicht gespeichert.

Vorabrufen von DNS-Informationen (DNS-Prefetching)

Firefox verwendet diese Technik, um das Laden von neuen Webseiten zu beschleunigen, indem DNS-Informationen im Voraus abgerufen werden. Bei einigen Systemeinstellungen kann dieser Vorgang beim Laden von Webseiten Fehlermeldungen verursachen. Deaktivieren Sie das DNS-Prefetching, um die Fehlermeldungen zu vermeiden:

  1. Tippen Sie about:config in die Adressleiste und drücken Sie die Eingabetastedie Eingabetaste. Eine Seite mit einem Warnhinweis öffnet sich. Klicken Sie auf Risiko akzeptieren und fortfahren, um den Konfigurationseditor für die Einstellungen (die Seite about:config) zu öffnen.
    about config fx71 Vorsicht
    Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.
  2. Klicken Sie mit der rechten MaustasteHalten Sie die Steuerungstaste Ctrl gedrückt und klicken Sie mit der Maus in die Liste der Einstellungen, wählen Sie Neu und dann Boolean.
  3. Tragen Sie im Feld Geben Sie den Eigenschaftsnamen ein den Namen network.dns.disablePrefetch ein und klicken Sie auf OK.
  4. Wenn Sie aufgefordert werden, einen Wert anzugeben, wählen Sie true und klicken Sie wieder auf OK.
  1. Tippen Sie about:config in die Adressleiste und drücken Sie die Eingabetastedie Eingabetaste. Eine Seite mit einem Warnhinweis öffnet sich. Klicken Sie auf Risiko akzeptieren und fortfahren, um den Konfigurationseditor für die Einstellungen (die Seite about:config) zu öffnen.
    about config fx71 Vorsicht
    Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.
  2. Suchen Sie die Einstellung network.dns.disablePrefetch.
  3. Wenn sie nicht vorhanden ist, wählen Sie Boolean und klicken Sie auf die Schaltfläche Fx71aboutconfig-AddButton (Hinzufügen), um die Einstellung zu erstellen.
  4. Ändern Sie den Wert der Einstellung mit einem Klick auf die Schaltfläche Fx71aboutconfig-ToggleButton (Umschalten) von false auf true.

IPv6

Firefox unterstützt IPv6, das auf manchen Systemen Probleme mit der Internetverbindung verursachen kann. Mit diesen Schritten deaktivieren Sie IPv6:

  1. Tippen Sie about:config in die Adressleiste und drücken Sie die Eingabetastedie Eingabetaste. Eine Seite mit einem Warnhinweis öffnet sich. Klicken Sie auf Risiko akzeptieren und fortfahren, um den Konfigurationseditor für die Einstellungen (die Seite about:config) zu öffnen.
    about config fx71 Vorsicht
    Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.
  2. Suchen Sie die Einstellung network.dns.disableIPv6.
  3. Doppelklicken Sie auf die Einstellung Klicken Sie auf die Schaltfläche Fx71aboutconfig-ToggleButton (Umschalten) neben der Einstellung network.dns.disableIPv6, um den Wert von false auf true zu ändern.

Firefox kann bestimmte Webseiten nicht laden

Wenn Sie feststellen, dass Firefox einige Webseiten nicht laden kann, andere jedoch schon, löschen Sie zuerst Ihre Cookies und den Cache von Firefox:

  1. Klicken Sie in Ihrer Symbolleiste auf die Bibliotheksschaltfläche Symbol library de (wenn Sie die Schaltfläche dort nicht sehen, klicken Sie zuerst auf die Menüschaltfläche menu button de fx70 und dann auf Bibliothekauf die Menüschaltfläche menu button de fx89). Klicken Sie auf die Menüschaltfläche menu button de fx70menu button de fx89, um das Menü zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Chronik und wählen Sie Neueste Chronik löschen….
  3. Wählen Sie im Auswahlmenü der zu löschenden Zeitspanne den Eintrag Alles.
  4. Setzen Sie unter dem Auswahlmenü ein Häkchen neben Cookies und Cache. Stellen Sie sicher, dass neben jenen Daten, die nicht gelöscht werden sollen, kein Häkchen gesetzt ist.
  5. Klicken Sie auf OK.

Auf Schadprogramme (Malware) überprüfen

Falls Firefox nach dem Löschen von Cookies und Cache die Webseiten immer noch nicht laden kann, überprüfen Sie Ihren Computer auf Schadprogramme. Einige davon greifen Firefox an und verhindern das Laden verschiedener Webseiten:

  • Wenn Sie ein Antiviren- oder Internet-Sicherheitsprogramm besitzen, bringen Sie dessen Datenbank auf den neuesten Stand und führen Sie anschließend einen vollständigen Scan Ihres gesamten Systems durch.
  • Wenn Sie weiterhin Probleme haben, folgen Sie den Anleitungen im Artikel Von Malware verursachte Firefox-Probleme beheben.


Basiert auf Informationen des Artikels Error loading websites (mozillaZine KB)

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:

Illustration of hands

Mitmachen

Vergrößern und teilen Sie Ihr Fachwissen mit anderen. Beantworten Sie Fragen und verbessern Sie unsere Wissensdatenbank.

Weitere Informationen