Abschnitt Erweitert in Thunderbird – Systemintegration, Verbindungs-Einstellungen, Updates

Der Artikel beschreibt detailliert die Thunderbird-Einstellungen im Abschnitt Erweitert. Diese Einstellungen werden seltener verwendet, da nur wenige Nutzer sie benötigen – z. B. Proxy-Einstellungen und andere erweiterte Einstellungen.

Tab Allgemein

TB Erweitert Allgemein TB60 WIN10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

Empfangsbestätigungen

Diese Einstellung regelt den Umgang mit Empfangsbestätigungen. Eine Anforderung zur Empfangsbestätigung fügt Ihrer Nachricht eine Anfrage hinzu, damit Sie benachrichtigt werden, wenn der Empfänger Ihre Nachricht geöffnet hat. Klicken Sie auf die Schaltfläche Empfangsbestätigungen…, um den Dialog „Empfangsbestätigungen (MDN)” zu öffnen.

Dialog „Empfangsbestätigungen (MDN)”

TB Erweitert Allgemein Empfangsbestätigung tb60 win10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

  • Immer eine Empfangsbestätigung anfordern: Setzen Sie hier ein Häkchen, damit Thunderbird bei jeder gesendeten Nachricht automatisch eine Empfangsbestätigung anfordert.

Wenn eine Empfangsbestätigung ankommt:

  • Im Posteingang belassen: Sie erhalten die Empfangsbestätigungen per E-Mail. Wählen Sie diese Einstellung, damit die Empfangsbestätigungen in Ihrem Posteingangsordner bleiben.
  • In den Ordner für gesendete Nachrichten verschieben: Bei dieser Einstellung verschiebt Thunderbird die Empfangsbestätigungen automatisch in Ihren Ordner Gesendet.

Wenn aufgefordert wird, eine Empfangsbestätigung zu senden:

  • Nie eine Empfangsbestätigung senden: Wählen Sie diese Einstellung, damit Thunderbird die Anforderung immer ignoriert, wenn Ihnen jemand eine Nachricht sendet, die eine Anforderung für eine Empfangsbestätigung enthält.
  • Bei manchen Nachrichten Empfangsbestätigungen erlauben: Wenn Sie diese Einstellung wählen, können Sie für jede der unten aufgeführten Vorgaben in der entsprechenden Auswahlliste festlegen, ob durch die Wahl von Immer senden bei jeder E-Mail eine Empfangsbestätigung gesendet wird, durch Nie senden die Anfrage ignoriert wird oder ob durch Fragen beim Öffnen der Nachricht von Thunderbird eine Eingabeaufforderung angezeigt wird.

Bildlauf

  • Automatischen Bildlauf aktivieren: Mithilfe dieser Funktion können Sie durch die Nachricht scrollen, indem Sie mit der mittleren Maustaste (meistens dem Mausrad) klicken und die Maus nach oben oder unten bewegen. Manche Nutzer finden den automatischen Bildlauf störend und können ihn hier deaktivieren.
  • Sanften Bildlauf aktivieren: Der sanfte Bildlauf erleichtert das Lesen langer Nachrichten, denn normalerweise springt beim Drücken der Taste Bild ab bzw. Bild auf die Ansicht sofort eine Seite nach unten bzw. oben. Ist der sanfte Bildlauf aktiviert, geschieht der Seitenwechsel durch sanftes Verschieben der Seite, so dass Sie sehen können, wie weit geblättert wird. Dadurch können Sie dem Textfluss einfacher folgen.

Systemintegration

  • Beim Starten prüfen, ob Thunderbird als Standard-Anwendung registriert ist: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Thunderbird beim Start prüfen soll, ob er das Standard-Programm für E-Mails ist. Durch das Festlegen von Thunderbird als Ihre Standard-Anwendung wird sichergestellt, dass Thunderbird immer dann eingesetzt wird, wenn eine Anwendung E-Mails senden kann. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Thunderbird als Standard-E-Mail-Anwendung festlegen.
  • Windows-Suche ermöglichen, Nachrichten zu durchsuchen: Wählen Sie diese Einstellung, damit die integrierte Windows-Suche Ihre Thunderbird-Nachrichten indizieren kann. Nach der Indizierung werden Ihre Thunderbird Nachrichten in die Suchergebnisse aufgenommen, wenn Sie die Windows-Suchfunktion verwenden.
  • Spotlight ermöglichen, Nachrichten zu durchsuchen: Wählen Sie diese Einstellung, damit Spotlight Ihre Thunderbird-Nachrichten indizieren kann. Nach der Indizierung werden Ihre Thunderbird-Nachrichten in die Suchergebnisse von Spotlight aufgenommen.

Erweiterte Konfiguration

  • Globale Suche und Nachrichtenindizierung aktivieren: Dies aktiviert die integrierte Suchfunktion von Thunderbird, mit der Sie alle Nachrichten in Thunderbird durchsuchen können. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Globale Suche.
  • Speichermethode für neue Konten: Standardmäßig speichert Thunderbird E-Mail-Ordner lokal in einzelnen Dateien (z. B. gibt es eine Datei namens Posteingang). In neuen Konten haben Sie die Möglichkeit, jede Nachricht in einer eigenen Datei zu speichern. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Maildir-Format in Thunderbird.
  • Hardwarebeschleunigung verwenden, wenn verfügbar: Thunderbird kann den Grafikprozessor Ihres Computers verwenden, um einige Nachrichten mit Video und Animation anzuzeigen. Dadurch wird Thunderbird schneller, denn der Grafikprozessor Ihres Computers eignet sich besser zum Abspielen dieser Dinge als der Hauptprozessor Ihres Computers. Das Häkchen für diese Funktion ist standardmäßig gesetzt, aber die Funktion ist nicht für alle Grafikprozessoren verfügbar. Wo es möglich ist, wird sie durch Thunderbird aktiviert.
    Wenn Sie diese Einstellung ändern, müssen Sie Thunderbird neu starten.
  • Konfiguration bearbeiten… Diese Schaltfläche öffnet den Konfigurationseditor (about:config), der alle in Thunderbird möglichen Einstellungen beinhaltet. Viele davon sind erweiterte Einstellungen, die im normalen Einstellungen-Fenster oder in den Konten-Einstellungen nicht verfügbar sind. Im Konfigurationseditor können Sie diese Einstellungen anzeigen, bearbeiten und zurücksetzen. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Konfiguration bearbeiten.

Tab Datenübermittlung

TB Erweitert Datenübermittlung TB60 WIN10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

Telemetrie

  • Telemetrie aktivieren: Beim Aktivieren dieser Einstellung werden anonymisierte Daten an Mozilla gesendet. (Hier erfahren Sie mehr über Telemetrie.) Diese Leistungsdaten zeigen, wie sich Thunderbird unter realen Anwendungsbedingungen seiner Nutzer verhält. Die Informationen werden verwendet, um Thunderbird zu verbessern.

Absturzmelder

  • Absturzmelder aktivieren: Bei einem Absturz von Thunderbird öffnet sich der Mozilla-Absturzmelder mit der Frage, ob Sie Mozilla über den Absturz informieren möchten. Ist neben Absturzmelder aktivieren ein Häkchen gesetzt, wird auch im Absturzmelder selbst die Option Mozilla über diesen Absturz informieren, sodass er behoben werden kann standardmäßig aktiviert.

Tab Netzwerk & Speicherplatz

TB Erweitert Netzwerk TB60 WIN10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

Verbindung

Festlegen, wie sich Thunderbird mit dem Internet verbindet: Es kann sein, dass Ihre Firma oder Ihr Internetanbieter von Ihnen die Nutzung eines Proxyservers verlangt oder einen solchen anbietet, der als Vermittlungsstelle zwischen Ihrem Computer und dem Internet agiert. Ein Proxyserver nimmt alle Anfragen an das Internet entgegen und prüft, ob er die Anfrage mithilfe seines Cache-Inhalts selbst beantworten bzw. ausführen kann. Proxyserver werden zur Leistungsverbesserung und Filterung von Anfragen verwendet, sie dienen aber auch dazu, Ihren Computer im Internet zu verbergen, um Ihre Sicherheit zu erhöhen. Proxyserver werden oft als Teil von Firmen-Firewalls eingesetzt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen…, um den Dialog „Verbindungs-Einstellungen” zu öffnen.

Verbindungs-Einstellungen

TB Erweitert Netzwerk Proxy TB60 WIN10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

  • Kein Proxy: Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie keinen Proxy verwenden möchten.
  • Die Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Thunderbird die Proxy-Einstellungen für Ihr Netzwerk automatisch erkennen soll.
  • Proxy-Einstellungen des Systems verwenden: Mit dieser Einstellung aktivieren Sie die Proxy-Einstellungen des Betriebssystems (Standardeinstellung).
  • Manuelle Proxy-Konfiguration: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie eine Liste mit einem oder mehreren Proxy-Servern haben. Fragen Sie Ihren Systemadministrator nach den Konfigurationsinformationen. Jeder Proxy-Server benötigt einen Hostnamen und eine Portnummer.
    • Wenn derselbe Proxy-Name und dieselbe Portnummer für alle Protokolle genutzt werden sollen, setzen Sie ein Häkchen neben Für alle Protokolle diesen Proxy-Server verwenden.
    • Kein Proxy für: Zeigt eine Liste aller Hostnamen oder IP-Adressen, für die kein Proxy-Server verwendet werden soll.
  • Automatische Proxy-Konfigurations-URL: Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine Proxy-Konfigurationsdatei (.pac) besitzen. Geben Sie die Adresse (URL) ein und klicken Sie auf OK. Damit speichern Sie die Änderung und die Proxy-Konfiguration wird geladen.
    • Neu laden: Damit werden die aktuell verfügbaren Proxy-Einstellungen neu geladen.

Offline

Das Verhalten des Offline-Modus konfigurieren: Diese Einstellungen steuern das Verhalten von Thunderbird, wenn Ihr Computer nicht mit dem Internet verbunden ist. Thunderbird sucht dann z. B. nicht nach neuen Nachrichten und versucht nicht, Nachrichten herunterzuladen, wenn Sie diese auswählen. Wenn Sie eine Nachricht verfassen, ändert sich die Schaltfläche Senden zu Später senden und Thunderbird legt Ihre ausgehende Nachricht in den Postausgang, anstatt zu versuchen, sie zu senden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Offline…, um den Dialog „Offline-Einstellungen” zu öffnen.

Offline-Einstellungen

TB Erweitert Netzwerk Offline TB60 WIN10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

  • Automatisch erkannten Online-/Offline-Status verwenden: Thunderbird prüft, ob Ihr Computer nicht mit dem Internet verbunden ist. Wenn er nicht verbunden ist, wechselt Thunderbird in den Offline-Modus. Wird eine Verbindung erkannt, wechselt Thunderbird in den Online-Modus.
  • Benutzerdefinierter Zustand beim Programmstart: Wenn neben Automatisch erkannten Online-/Offline-Status verwenden kein Häkchen gesetzt ist, entscheiden die gewählten Optionen unterhalb der Zeile Benutzerdefinierter Zustand beim Programmstart: über das Verhalten von Thunderbird, wenn er sich beim Start im Offline-Modus befindet:
    • Wählen Sie Vorherigen Online-/Offline-Status merken, um Thunderbird in dem Modus zu öffnen, in dem er sich beim letzten Schließen befand.
    • Bei Fragen, ob man online arbeiten möchte wird Thunderbird immer fragen, welcher Modus gewählt werden soll.
    • Ist die Einstellung Immer online starten gewählt, startet Thunderbird immer im Offline-Modus.
    • Mit der Wahl von Immer online starten startet Thunderbird immer im Online-Modus.
  • Postausgang senden, sobald man im Online-Modus ist:
    • Wenn Sie Ja wählen und Nachrichten in Ihrem Postausgang haben, wird Thunderbird beim Wechsel in den Online-Modus diese Nachrichten automatisch senden.
    • Bei der Wahl von Nein werden Nachrichten in Ihrem Postausgang nicht gesendet.
    • Ist die Einstellung auf Fragen gesetzt, erhalten Sie von Thunderbird beim Wechsel in den Online-Modus eine Aufforderung, die Nachrichten in Ihrem Postausgang zu senden.
  • Beim Wechsel in den Offline-Modus Nachrichten zum Offline-Lesen herunterladen:
    • Wenn Sie für Offline-Ordner festgelegt haben, dass von jeder Nachricht eine Kopie auf Ihrem Computer gespeichert wird, wird Thunderbird bei der Einstellung Ja automatisch alle Nachrichten in diesen Ordnern heruntergeladen, die beim Wechsel in den Offline-Modus nicht lokal gespeichert sind.
    • Bei der Einstellung Nein werden lokale Kopien von Nachrichten nicht synchronisiert.
    • Wenn Sie diese Option auf "Frag mich" setzen, werden Sie aufgefordert, neue Nachrichten aus Online-Ordnern herunterzuladen, wenn Sie in den Offline-Modus wechseln.
    • Ist die Einstellung auf Fragen gesetzt, erhalten Sie von Thunderbird beim Wechsel in den Online-Modus eine Aufforderung, neue Nachrichten aus den Online-Ordnern herunterzuladen.

Speicherplatz

Von Ihnen angezeigte Nachrichten, die nicht auf Ihrem Computer gespeichert sind, werden normalerweise in einem speziellen Cache-Ordner gespeichert. Dadurch können sie schneller angezeigt werden, wenn Sie diese Nachrichten später erneut ansehen möchten. Hier legen Sie die Größe des Speicherplatzes für den Cache fest. Sie können den Inhalt des Cache auch sofort löschen.

  • Ein Klick auf die Schaltfläche Jetzt leeren löscht sofort den aktuellen Inhalt des Caches und gibt den vom Cache belegten Festplattenspeicher frei.
  • Wenn Sie neben Automatisches Cache-Management ausschalten ein Häkchen setzen, können Sie in der Zeile Es werden bis zu ___ MB Speicherplatz als Cache verwendet selbst die Maximalgröße des Caches (in Megabyte) auf Ihrem Computer festlegen.
  • Wenn Sie neben Alle Ordner komprimieren, wenn dies insgesamt mehr Platz spart als ___ MB ein Häkchen setzen, können Sie die maximale Größe des Ordners in Megabyte angeben, bevor Thunderbird ihn automatisch komprimiert.

Wenn Sie eine Nachricht löschen, wird sie von Thunderbird gespeichert und als gelöscht markiert, danach sehen Sie die Nachricht zwar nicht mehr, sie ist aber im Speicher noch vorhanden. Durch das Komprimieren eines Ordners werden alle als gelöscht markierten Nachrichten aus dem Speicher entfernt. Dadurch werden Nachrichtenlisten schneller geladen und beanspruchen weniger Speicherplatz.

Update

TB Erweitert Update TB60 WIN10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

  • Updates automatisch installieren (empfohlen: erhöhte Sicherheit): Wenn Thunderbird ein aktuelles Update findet, lädt er es automatisch herunter und installiert es.
  • Nach Updates suchen, aber Installation manuell durchführen: Bei dieser Einstellung informiert Sie Thunderbird, sobald er ein aktuelles Update findet. Sie entscheiden dann selbst, wann Sie das Update installieren möchten.
  • Nicht nach Updates suchen (nicht empfohlen: Sicherheitsrisiko): Thunderbird wird nicht nach Updates suchen.
    Warnung: Wenn Sie diese Einstellung wählen, erhalten Sie keine wichtigen Sicherheitsupdates. Dadurch gefährden Sie Ihre Sicherheit, wenn Sie online sind, es sei denn, Sie suchen selbst regelmäßig nach Updates und installieren sie, z. B. durch einen Klick auf Nach Updates suchen.
  • Ein Klick auf Update-Chronik anzeigen zeigt die Chronik der bisher heruntergeladenen und installierten Updates.
  • Einen Hintergrunddienst zum Installieren von Updates verwenden: Thunderbird verwendet den Mozilla-Wartungsdienst, um Updates zu installieren. Dadurch müssen Sie Thunderbird nicht mehr eigens autorisieren, damit er Änderungen an Ihrem Computer über das Dialogfeld „Benutzerkontensteuerung” in Windows 7 und Vista vornehmen kann.
Hinweis: Um Thunderbird-Updates zu installieren, müssen Sie Thunderbird als Administrator oder als der Benutzer ausführen, der Thunderbird ursprünglich installiert hat.
Hinweis: In Thunderbird können Update-Optionen fehlen, wenn die Updates von Ihrer Linux-Paketverwaltung gesteuert werden.

  • Updates automatisch installieren (empfohlen: erhöhte Sicherheit): Wenn Thunderbird ein aktuelles Update findet, lädt er es automatisch herunter und installiert es.
  • Nach Updates suchen, aber Installation manuell durchführen: Bei dieser Einstellung informiert Sie Thunderbird, sobald er ein aktuelles Update findet. Sie entscheiden dann selbst, wann Sie das Update installieren möchten.
  • Nicht nach Updates suchen (nicht empfohlen: Sicherheitsrisiko): Thunderbird wird nicht nach Updates suchen.
    Warnung: Wenn Sie diese Einstellung wählen, erhalten Sie keine wichtigen Sicherheitsupdates. Dadurch gefährden Sie Ihre Sicherheit, wenn Sie online sind, es sei denn, Sie suchen selbst regelmäßig nach Updates und installieren sie, z. B. durch einen Klick auf Nach Updates suchen.
  • Ein Klick auf Update-Chronik anzeigen zeigt die Chronik der bisher heruntergeladenen und installierten Updates.
Hinweis: Um Thunderbird-Updates zu installieren, müssen Sie Thunderbird als Administrator oder als der Benutzer ausführen, der Thunderbird ursprünglich installiert hat.
Hinweis: Um Thunderbird-Updates zu installieren, müssen Sie Thunderbird mit Root-Rechten oder als der Benutzer ausführen, der Thunderbird ursprünglich installiert hat.

Zertifikate

TB Erweitert Zertifikate TB60 WIN10
Hinweis: Für Nutzer von LinuxMac kann die grafische Darstellung geringfügig abweichen.

Zertifikate helfen bei der Ver- und Entschlüsselung von Verbindungen zu Websites.

  • Wenn eine Website nach dem persönlichen Sicherheitszertifikat verlangt: Manche Server erwarten, dass Sie sich selbst mit einem persönlichen Zertifikat ausweisen. Um das zu ermöglichen, fordert der Server Thunderbird auf, ein Zertifikat für Sie zu erstellen. Wenn Sie sich mit dem Server künftig erneut verbinden, fragt Thunderbird nach, welches Zertifikat verwendet werden soll. Wenn Sie möchten, dass die Auswahl des Zertifikats durch Thunderbird automatisch erfolgt, wählen Sie die Option Automatisch eins wählen.
Hinweis: Ein persönliches Zertifikat kann sensible Identitätsdaten (z. B. Ihren Namen oder Ihre Adresse) enthalten. Mit der Auswahl Automatisch eins wählen gefährden Sie möglicherweise Ihre Privatsphäre, da Sie dann nicht mehr benachrichtigt werden, wenn eine Website Ihr Zertifikat verlangt. Dadurch verlieren Sie eventuell die Kontrolle darüber, wer auf Ihre persönlichen Daten zugreifen kann.
  • Aktuelle Gültigkeit von Zertifikaten durch Anfrage bei OCSP-Server bestätigen lassen: Thunderbird wird bei einem OCSP (Online Certificate Status Protocol)-Server nachfragen, ob ein Zertifikat noch gültig ist. Normalerweise bestätigt Thunderbird die Gültigkeit eines Zertifikats, wenn diese durch den OCSP-Server ebenfalls bestätigt wird. Sie werden wahrscheinlich nur noch einschreiten müssen, falls Ihre lokale Internet-Umgebung dies erfordert.
  • Zertifikate verwalten: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um den Dialog „Zertifikatverwaltung” zu öffnen. Dort können Sie gespeicherte Zertifikate ansehen, neue Zertifikate importieren und alte Zertifikate sichern oder löschen.
  • Kryptographie-Module verwalten…: Kryptographie-Module können Verbindungen ver- und entschlüsseln und Zertifikate sowie Passwörter speichern. Wenn Sie ein anderes Kryptographie-Modul als das in Thunderbird benötigen, öffnen Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche Kryptographie-Module verwalten… den Dialog „Kryptographie-Modul-Verwaltung”.
// Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:Artist, graba, ImMine_, Börni. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Als Freiwilliger zur Mozilla-Hilfe beitragen