Vollbildanzeige von Flash-Videos auf YouTube, Facebook und anderen Seiten nicht möglich

Wenn Sie sich Flash-Videos ansehen können (z.b. bei YouTube), aber der Vollbildmodus nicht ordnungsgemäß funktioniert, haben Sie wahrscheinlich ein Problem mit dem Flash-Player oder mit Ihren Grafikkartentreibern. Der folgende Artikel beschreibt, wie Sie dieses Problem umgehen können.

Bibliothek libGL.so.1 vorher laden

Dieses Problem kann unter Linux oft durch Änderung des Startaufrufs von Firefox gelöst werden, damit auch eine Grafikbibliothek mitgeladen wird. Um den Startaufruf zu ändern, bearbeiten Sie den Menüeintrag.

In Unity wie bei Ubuntu

  1. Öffnen Sie den Schnellstart (Dash-Startseite). Klicken Sie dazu entweder auf das Ubuntu-Symbol im Unity-Startmenü oder betätigen Sie einfach die Taste Windows/Super.

    Unity-Schnellstart
  2. Tippen Sie das Wort „hauptmenü“ ein und klicken Sie dann auf das erscheinende Anwendungssymbol darunter.
    • Falls keine Anwendung erscheint, müssen Sie das entsprechende Paket nachinstallieren. Siehe [unter GNOME].
  3. Klicken Sie auf die Programmgruppe namens Internet.
  4. Wählen Sie dort den Eintrag Firefox Web Browser.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften. Das Starter-Eigenschaftenfenster öffnet sich.
  6. Fügen Sie den Befehl env LD_PRELOAD=/usr/lib/libGL.so.1 vor dem bestehenden Text im Feld Befehl:

    Starter-Eigenschaftenfenster Linux

  7. Klicken Sie auf Schließen, um das Starter-Eigenschaftenfenster zu schließen.
  8. Klicken Sie auf Schließen, um das Hauptmenü-Fenster zu verlassen.

In GNOME wie bei Fedora

  1. Klicken Sie auf System, gehen Sie zum Einstellungen-Menü und wählen Sie Hauptmenü. Das Hauptmenü-Fenster öffnet sich.
  2. Klicken Sie auf die Programmgruppe namens Internet.
  3. Wählen Sie dort den Eintrag Firefox Web Browser.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften. Das Starter-Eigenschaftenfenster öffnet sich.
  5. Fügen Sie den Befehl env LD_PRELOAD=/usr/lib/libGL.so.1 vor dem bestehenden Text im Feld Befehl:

    Starter-Eigenschaftenfenster Linux

  6. Klicken Sie auf Schließen, um das Starter-Eigenschaftenfenster zu schließen.
  7. Klicken Sie auf Schließen, um das Hauptmenü-Fenster zu verlassen.

In KDE wie bei Kubuntu, openSUSE, Knoppix

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Anwendungen-Starter links unten am Bildschirmrand und wählen Sie den Menüeinträge bearbeiten... aus.
  2. Klicken Sie auf die Programmgruppe namens Internet.
  3. Wählen Sie dort den Eintrag Firefox Webbrowser.
  4. Fügen Sie den Befehl env LD_PRELOAD=/usr/lib/libGL.so.1 vor dem bestehenden Text im Feld Befehl.
  5. Schließen Sie das Fenster.
  6. Schließen Sie den KDE-Menü-Editor.

Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie es mit dem nächsten Abschnitt.

Zoom zurücksetzen

Halten Sie die BefehlstasteTaste Strg gedrückt, während Sie auf die Taste 0 (Null) drücken. Damit setzen Sie den Zoom in Firefox auf die Normalstufe zurück.

Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie es mit dem nächsten Abschnitt.

Flash-Hardwarebeschleunigung deaktivieren

Hinweis: Wenn Sie Flash-Videos im Vollbildmodus ansehen, hängt die Nutzung der Hardwarebeschleunigung von den Flash-Einstellungen ab und nicht von den Einstellungen in Firefox.
  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuelle Version von Flash verwenden. Um Ihre verwendete Version festzustellen, besuchen Sie die Adobe-Infoseite.
  2. Gehen Sie zu einer Seite, die ein Flash-Video mit optionalem Vollbildmodus zeigt.
  3. Klicken Sie mit der rechten MaustasteHalten Sie die Ctrl-Taste gedrückt und klicken Sie mit der Maus auf den Videoplayer klicken, und wählen Sie aus dem Kontextmenü Eigenschaften... aus. Das Adobe Flash-Player-Einstellungenfenster öffnet sich.
  4. Klicken Sie auf das Symbol am linken unteren Rand des Adobe Flash-Player-Einstellungenfensters, um die Anzeige-Optionen zu öffnen.
  5. Entfernen Sie das Häkchen bei Hardwarebeschleunigung aktivieren.

    de41b135c67a144a734e940644ff9793-1289146006-260-1.png de41b135c67a144a734e940644ff9793-1289146006-260-2.png de41b135c67a144a734e940644ff9793-1270992904-674-1.png

  6. Klicken Sie auf Schließen, um das Adobe Flash-Player-Einstellungenfenster wieder zu schließen.

Wenn diese Übergangslösung es Ihnen wieder erlaubt, Videos in Vollbild anzusehen, versuchen Sie Ihre Videotreiber zu aktualisieren.

Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie es mit dem nächsten Abschnitt.

Umleiten von Vollbildfenstern in Compiz

Der „Compiz OpenGL Compositing“-Manager ist bekannt dafür, die Darstellung von Flash im Vollbildmodus zu stören.

  1. Starten Sie CompizConfig Einstellungs-Manager > Allgemein > Composite.
  2. Setzen Sie ein Häkchen bei Umleitung von Vollbildfenstern aufheben.



Basiert auf Informationen des Artikels Web Upd8



Teile diesen Artikel: http://mzl.la/MJCpZW

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, Wawuschel. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.