Ordner komprimieren

Dieser Artikel erklärt, wie Thunderbird Nachrichten auf der lokalen Festplatte speichert und warum es nötig ist, Nachrichten regelmäßig zu komprimieren.

Wie speichert Thunderbird Nachrichten?

Thunderbird speichert Nachrichten im Dateiformat MBOX. Mit diesem Format sind alle Nachrichten in allen Ordnern Thunderbirds verbunden und in einer einzigen Datei als Reintext auf der lokalen Festplatte gespeichert (im Mail- und ImapMail-Verzeichnis Ihres Profilordners).

Warum ist die Komprimierung notwendig?

Wenn einem Ordner Nachrichten hinzugefügt werden, wächst die den entsprechenden Ordner enthaltende Datei auf Ihrer Festplatte. Allerdings schrumpft die Datei auf Ihrer Festplatte durch das Löschen oder Verschieben einer Nachricht nicht automatisch. Das liegt daran, dass die Nachricht nur zum Löschen markiert wurde und nicht mehr angezeigt wird. Die Nachricht wird erst beim „Komprimieren“ des Ordners physisch gelöscht. Das verbessert die Leistung großer Ordner temporär, allerdings kann man mit der großen Datei nach einiger Zeit nur uneffizient arbeiten. Deshalb sollten Sie die Ordner, um Speicherplatz zu sparen und Thunderbirds Leistung zu verbessern, regelmäßig komprimieren.

Wenn ein Ordner größer als 4 GB wird, wird Ihnen die folgende Warnung angezeigt:

Der Ordner … ist voll und kann keine weiteren Nachrichten aufnehmen.

Sie sollten daraufhin alte oder unerwünschte Mails löschen und den Ordner komprimieren, um Platz für mehr Nachrichten zu schaffen. (Sie sollten, abhängig von der Leistungsfähigkeit Ihres Rechners, eine Ordnergröße von 1-3 GB anpeilen.)

Wie funktioniert die Komprimierung?

Um einen Ordner zu komprimieren, öffnet Thunderbird die existierende MBOX-Datei (z. B. den Ordner Inbox). Basierend auf den Regeln des MBOX-E-Mail-Formats kann immer nur eine Nachricht gleichzeitig eingelesen werden.

  • Wenn die Nachricht noch existiert, wird sie in eine neue, temporäre MBOX-Datei mit dem Namen Nstmp kopiert.
  • Wenn die Nachricht als gelöscht oder verschoben markiert wurde, überspringt Thunderbird die Nachricht und fährt mit der nächsten fort.

Dies wird Nachricht für Nachricht wiederholt, bis das Ende der Datei erreicht ist. Danach wird die aktuelle Nachrichten-Speicher-Datei gelöscht und durch die neue ersetzt. Zum Schluss wird ein neues Verzeichnis für die Nachrichtendatei angelegt (dieses heißt dann z. B. Inbox.msf).

Wann werden Nachrichten komprimiert?

Der Komprimierungsvorgang wird von Thunderbird (seit Version 5) automatisch ausgelöst, wenn mehr als 20 MB auf der Festplatte gespeichert werden.

Sie können Thunderbird auch manuell zum Komprimieren auffordern:

  • Um einen einzelnen Ordner zu komprimieren, machen Sie einen Rechtsklick auf den entsprechenden Ordner und wählen Sie Komprimieren.
  • Um alle Ordner zu komprimieren, wählen Sie DateiAlle Ordner des Kontos komprimieren.

Während des Komprimierungsvorgangs wird der Fortschritt in der Statusleiste angezeigt:

Nachricht - Komprimiere Ordner - Tb24 - Win8

Wie kann ich die Komprimierung anpassen?

Im Menü ThunderbirdEinstellungenExtrasEinstellungenBearbeitenEinstellungenErweitertNetzwerk & Speicherplatz können Sie:

  • die automatische Komprimierung deaktivieren (nicht empfohlen, weil Ihre gelöschten Nachrichten nicht regelmäßig aus den Ordnern entfernt werden)
  • den Schwellenwert für die Komprimierung ändern (wenn Sie mit vielen großen Nachrichten arbeiten, können Sie diesen erhöhen)

Ordner komprimieren Thb

Lesen Sie außerdem

 

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: Thomas, user47661, pollti, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.