Thunderbird und Junk- / Spam-Nachrichten

Um mit der großen Anzahl an unerwünschten E-Mails („Spam“ oder „Junk“) umzugehen, die viele von uns zu bewältigen haben, benutzt Thunderbird einen lernfähigen (adaptiven) Filter, der aus Ihrem Umgang mit den E-Mails lernt, welche erwünscht und welche Junk-E-Mails sind.

Junk-Filter-Einstellungen

Allgemeine Einstellungen

Dieser Filter ist standardmäßig aktiviert. Sie können systemweite Einstellungen vorgeben, die darüber entscheiden, wie mit als Junk gekennzeichneten E-Mails umgegangen wird. Diese Einstellungen gelten für jedes Ihrer E-Mail-Konten (einige Einstellungen können jedoch über die Konten-Einstellungen überschrieben werden, siehe unten). Um die Einstellungen zu ändern, klicken Sie auf ThunderbirdEinstellungenExtrasEinstellungenBearbeitenEinstellungen, gehen Sie zum Abschnitt Sicherheit und dort zur Registerkarte Junk.
Junk-Einstellungen

Kontenspezifische Einstellungen

Änderungen in den Einstellungen Ihrer E-Mail-Konten überschreiben die zuvor beschriebenen allgemeinen Einstellungen. Klicken Sie auf ExtrasBearbeitenKonten-Einstellungen
Konten-Einstellungen öffnen - Tb31 - Win8.1
und wählen Sie Junk-Filter im linken Bereich, um die Einstellungen dieses Kontos anzuzeigen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Adressbücher als vertrauenswürdig auszuwählen. Wenn der Absender einer Nachricht in einem der ausgewählten Adressbücher eingetragen ist, werden Nachrichten von diesem nicht als Junk markiert.
Junk-Filter Konfiguration

Trainieren des Junk-Filters

Thunderbird mitteilen, was als Junk-E-Mail betrachtet wird

Damit dieser Filter effektiv arbeitet, ist es erforderlich, dass Sie ihn auf die Nachrichten trainieren, die Sie als Junk beziehungsweise nicht als Junk betrachten. Dazu markieren Sie die entsprechenden Nachrichten als Junk und löschen diese nicht.

Sie können Nachrichten als Junk markieren, indem Sie in der Nachrichten-Liste auf die Spalte „Junk“ klicken:
Junk Nachrichtenliste Thunderbird 38

Im Nachrichtenfenster können Sie Nachrichten ebenfalls als Junk markieren, indem Sie auf die Schaltfläche Junk im Nachrichtenkopf klicken:
Schaltfläche Junk Thunderbird
Sie können auch die Taste J nutzen, um Nachrichten als Junk zu markieren.

Sie müssen viele Nachrichten markieren, damit der lernfähige Filter ausreichend trainiert wird. Das Gleiche gilt auch für die Markierung von Nachrichten, die Sie nicht als Junk einstufen (mehr dazu im nächsten Abschnitt).

Thunderbird mitteilen, was NICHT als Junk-E-Mail betrachtet wird

Erstens: Am Anfang der Trainingsphase ist es sinnvoll, täglich oder mindestens wöchentlich die als Junk markierten Nachrichten zu prüfen und gegebenenfalls über die Schaltfläche Kein Junk die Junk-Markierung aufzuheben. Das kann auch durch die Tastenkombination Umschalttaste + J erfolgen.
Kein Junk Schaltfläche TB

Nach Ablauf der ersten Trainingswoche sollten Sie den Junk-Ordner auf nicht korrekt markierte Nachrichten überprüfen, anschließend dann weiter wöchentlich.

Zweitens: Sie müssen den Filter ständig trainieren, indem Sie viele Nachrichten, die kein Junk sind, als gute Nachrichten markieren, und zwar Nachrichten in Ihrem Posteingangsordner und Nachrichten, die durch Filter in andere Ordner verschoben wurden. Das Markieren der entsprechenden Nachrichten erfolgt mit der Tastenkombination (Umschalttaste + J), denn dafür gibt es keine Schaltfläche. Die Schaltfläche Kein Junk erscheint erst, wenn eine Nachricht vorher vom Filter als Junk eingestuft wurde.

Sie können mehrere Nachrichten auf einmal auswählen und markieren. Hinweis: Leider wird in der Benutzeroberfläche nicht angezeigt, ob eine Nachricht bereits als „Kein Junk“ markiert ist.

Sie haben immer noch Probleme, Nachrichten zu blockieren?

Der lernfähige Junk-Filter blockiert nicht uneingeschränkt alle E-Mails von einer bestimmten Adresse oder einem bestimmten Nachrichtentyp. Wenn Sie einen stärkeren Mechanismus zur Abwehr unerwünschter Nachrichten benötigen, sollten Sie Einen Absender blockieren in Betracht ziehen. Sie können auch einen Filter erstellen, der E-Mails mit bestimmten Inhalten im Feld „Betreff” blockiert.

// Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:Boersenfeger, pollti, Artist, graba, snoopygt. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Als Freiwilliger zur Mozilla-Hilfe beitragen