Identifizierung von Problemen, die durch Module von Drittanbietern in Firefox for Windows verursacht werden

Dieser Artikel betrifft ausschließlich Firefox für Windows.

Achtung: Dieser Artikel betrifft nur Nutzer des Windows-Betriebssystems mit Firefox-Version 90 und höher.

Anwendungen von Drittanbietern (z. B. Antiviren-Programme, Archivierungssoftware und andere Tools) können Module in Firefox installieren. Manchmal installieren Anwendungen aber auch bösartige Module, die Firefox zum Absturz bringen, die Leistung verlangsamen oder Kompatibilitätsprobleme verursachen. Möglicherweise bemerken Sie nicht, dass ein bösartiges, unerwartetes oder unerwünschtes Modul installiert wurde, und führen die dadurch verursachten Probleme fälschlicherweise auf Firefox selbst zurück.

Die Firefox-Seite about:third-party enthält wichtige Informationen über Drittanbieter-Module, die in Firefox installiert wurden.

Öffnen der Seite „about:third-party“

Tippen Sie about:third-party in die Adressleiste und drücken Sie die Eingabetaste. Die Seite „Informationen zu Modulen von Drittanbietern“ öffnet sich und zeigt eine Liste der Drittanbieter-Module, die im Browser installiert wurden, Drittanbieter-Module, die neu installiert wurden und Drittanbieter-Module, deren Ladezeit stark verlangsamt ist.

Wenn oben auf der Seite die Schaltfläche Mit System-Informationen neu laden angezeigt wird, klicken Sie darauf. Die Seite wird dann neu geladen und liefert weitere hilfreiche Informationen über alle installierten Drittanbieter-Module.
about third party button Systeminformationen
Ein Klick auf die Schaltfläche Rohdaten in die Zwischenablage kopieren kopiert eine Textversion aller in der Liste enthaltenen Daten im JSON-Format in die Zwischenablage. Sie können diese Daten zur Analyse verwenden oder an Mozilla Support senden, falls Sie Hilfe benötigen.
about third party button Rohdaten

Informationen zu Modulen von Drittanbietern

Die Seite about:third-party zeigt für jedes Drittanbieter-Modul einige dieser Daten:

  • Name des Moduls,
  • Name der Anwendung (sofern vom Hersteller oder Entwickler angegeben),
  • Name des Herausgebers (sofern vom Hersteller oder Entwickler angegeben),
  • Dateiversion,
  • Herstellerinformationen,
  • Vorkommen,
  • Durchschnittlich blockierte Zeit (in Millisekunden),
  • Optionale Symbole des Modulstatus und zusätzliche Informationen:
    • Warnsymbol Fx89Padlock-RedLine (ein rot durchgestrichenes Sperrschloss) – es wird neben dem Namen des Moduls angezeigt, wenn das Modul nicht digital signiert wurde,
    • Warndreieck template Warndreieck gelb – es wird neben dem Namen des Moduls angezeigt, wenn dieses als Verursacher eines Firefox-Absturzes mit dem aktuellen Firefox-Profil identifiziert wurde,
    • Modultyp („IME“ oder „Shell Extension“).
  • Ein Klick auf das Ordnersymbol folder (Dateipfad öffnen…) öffnet den Dateipfad des Moduls im Windows Explorer.
  • Mit einem Klick auf den Pfeil im Auswahlmenü Pfeil Auswahlmenü rechts neben einem Modul erhalten Sie detaillierte Informationen im Zusammenhang mit dem Laden dieses Moduls (die Informationen sind standardmäßig eingeklappt):
    • Prozess (der Firefox-Prozesstyp, beschränkt auf „browser“, „tab“ oder „RDD“),
    • Ladedauer (in Millisekunden),
    • Hintergrund wird angezeigt, wenn das Modul im Hintergrund geladen wurde,
    • Status („Geladen“ oder „Blockiert“).

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:

Illustration of hands

Mitmachen

Vergrößern und teilen Sie Ihr Fachwissen mit anderen. Beantworten Sie Fragen und verbessern Sie unsere Wissensdatenbank.

Weitere Informationen