Mit welchen Browsern funktioniert Firefox Hello?

Dieser Artikel wird nicht länger gewartet, darum ist dessen Inhalt möglicherweise veraltet.

Achtung: Firefox Hello wurde eingestellt und aus Firefox entfernt. Hier erfahren Sie mehr.

Firefox Hello nutzt eine WebRTC genannte Technologie, um Ihnen Video- und Sprachanrufe über Ihren Browser zu ermöglichen.

Müssen meine Freunde Firefox nutzen, um meinen Konversationen beizutreten?

Nein, sie müssen nur einen WebRTC-fähigen Browser wie Firefox, Google Chrome oder Opera nutzen.

Hinweis: Sie benötigen jedoch Firefox, um neue Konversationen zu beginnen oder Kontaktlisten zu verwalten.

Was ist, wenn der bevorzugte Browser meines Freundes nicht unterstützt wird?

Die von Firefox Hello verwendete Technologie ist offen für andere Browser, die sie implementieren möchten. Wenn Ihr Freund keinen WebRTC-fähigen Browser nutzen möchte, können Sie den Browserhersteller kontaktieren und um Unterstützung von WebRTC bitten.

Was ist WebRTC?

WebRTC ist ein Technologieprojekt, das Sie direkt mithilfe Ihres Browsers kommunizieren lässt – Sie benötigen also keine weitere Software!

WebRTC nutzt ein einfaches Regelwerk (API genannt), das nicht durch nur ein Programm limitiert ist. Programmierer können diese API nehmen und sie für andere Anwendungen nutzen.

WebRTC ist frei und offen für jeden, der mitwirken oder die API in anderen Projekten nutzen möchte. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der englischsprachigen WebRTC-Projektseite.

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: Thomas, pollti, Artist, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.