Inhalte mit DRM-Kopierschutz in Firefox ansehen

Die Digitale Rechteverwaltung (DRMengl. Digital Rights Management) ist eine Technologie, die es Online-Video- und -Audio-Diensten ermöglicht, durchzusetzen, dass Nutzer Inhalte nur in Übereinstimmung mit ihren Bestimmungen verwenden können. Diese Technologie kann einige Ihrer Möglichkeiten bei der Browser-Nutzung einschränken. Obwohl manche DRM-gesteuerten Inhalte mit den Plugins Adobe Flash oder Microsoft Silverlight angesehen werden können, verwenden immer mehr Dienste HTML5-Videos, die einen anderen DRM-Mechanismus namens Content Decryption Module (CDM) benötigen.

Ansehen von DRM-kontrollierten Inhalten in Firefox

In Firefox Version 51 und niedriger unterstützt Firefox für Windows die HTML5-Wiedergabe von DRM-gesteuerten Video- und Audioinhalten mithilfe des Adobe Primetime CDM. Dieses CDM implementiert ein DRM-System namens Adobe Primetime, das zuvor über das Plugin Adobe Flash verfügbar war. In Firefox Version 47 und höher unterstützt Firefox für den Desktop zudem das Google Widevine CDM zum Abspielen von DRM-gesteuerten Inhalten.

Firefox lädt das Google Widevine sowie das Adobe Primetime CDM standardmäßig herunter und installiert es, um Nutzern ein reibungsloses Erlebnis auf den Seiten zu ermöglichen, die DRM voraussetzen.Firefox lädt das Google Widevine CDM standardmäßig herunter und installiert es, um Nutzern ein reibungsloses Erlebnis auf den Seiten zu ermöglichen, die DRM voraussetzen.Firefox lädt das Google Widevine CDM bei Bedarf und nur mit Erlaubnis des Nutzers herunter und installiert es, um Nutzern ein reibungsloses Erlebnis auf den Seiten zu ermöglichen, die DRM voraussetzen. Ein CDM wird in einem separaten Container, einer sogenannten Sandbox, ausgeführt. Sie werden darüber informiert, wenn ein CDM verwendet wird. Sie können ein CDM auch deaktivieren und zukünftige Aktualisierungen verbieten, indem Sie den unten aufgeführten Schritten folgen. Wenn Sie ein CDM deaktivieren, werden Seiten, die dieses spezielle DRM verwenden, jedoch möglicherweise nicht korrekt angezeigt.

Manche Seiten setzen DRM ein, das nicht durch das Google Widevine CDMGoogle Widevine und Adobe Primetime CDM unterstützt wird. Zum Ansehen solcher Inhalte kann das NPAPI-Plugin eines weiteren Drittanbieters erforderlich sein, zum Beispiel Microsoft Silverlight.

Bitte beachten Sie: Die Firefox-Unterstützung für alle NPAPI-Plugins außer Flash endete mit der Veröffentlichung von Version 52, die im März 2017 veröffentlicht wurde. Weitere Informationen erhalten Sie in diesem Artikel sowie im englischsprachigen Kompatibilitäts-Dokument.
Bitte beachten Sie: Die Firefox-Unterstützung für alle NPAPI-Plugins außer Flash wurde mit Version 52 eingestellt. Weitere Informationen erhalten Sie in diesem Artikel sowie im englischsprachigen Kompatibilitäts-Dokument.

Google Widevine CDM ohne Deinstallation deaktivieren

Sie können verhindern, dass Google Widevine auf Ihrem Rechner ausgeführt wird und sich weiterhin aktualisiert, indem Sie es in der Add-ons-Verwaltung deaktivieren. Um dieses CDM-Plugin zu deaktivieren:

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche Fx57menu New Fx Menu und wählen Sie Add-ons Fx57Addons-icon Add-ons. Die Add-ons-Verwaltung öffnet sich.

  2. Wählen Sie im Tab mit der Add-ons-Verwaltung den Abschnitt Plugins.
  3. Wählen Sie im Menü neben Widevine Content Decryption Module zur Verfügung gestellt von Google Inc. den Eintrag Nie aktivieren.

Möglicherweise treffen Sie auf Seiten, bei denen das Abspielen der Inhalte ohne aktiviertes Google Widevine nicht funktioniert. Sie können Google Widevine jederzeit wieder aktivieren, indem Sie im Menü neben Widevine Content Decryption Module zur Verfügung gestellt von Google Inc. den Eintrag Immer aktivieren auswählen.

Adobe Primetime CDM ohne Deinstallation deaktivieren

Sie können verhindern, dass Adobe Primetime auf Ihrem Rechner ausgeführt wird und sich weiterhin aktualisiert, indem Sie es in der Add-ons-Verwaltung deaktivieren. Um dieses CDM-Plugin zu deaktivieren:

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche Fx57menu New Fx Menu und wählen Sie Add-ons Fx57Addons-icon Add-ons. Die Add-ons-Verwaltung öffnet sich.

  2. Wählen Sie im Tab mit der Add-ons-Verwaltung den Abschnitt Plugins.
  3. Wählen Sie im Menü neben Primetime Content Decryption Module hergestellt von Adobe Systems, Incorporated den Eintrag Nie aktivieren.

Möglicherweise treffen Sie auf Seiten, bei denen das Abspielen der Inhalte ohne aktiviertes Adobe Primetime nicht funktioniert. Sie können Adobe Primetime jederzeit wieder aktivieren, indem Sie im Menü neben Primetime Content Decryption Module hergestellt von Adobe Systems, Incorporated den Eintrag Immer aktivieren auswählen.

CDM-Wiedergabe deaktivieren, CDMs deinstallieren und alle CDM-Downloads beenden

Sie haben die Möglichkeit, die HTML5-DRM-Wiedergabe global auszuschalten. Daraufhin werden von Firefox alle heruntergeladenen CDMs von Ihrer Festplatte gelöscht, zukünftige CDM-Downloads werden unterlassen und die DRM-Wiedergabe wird deaktiviert. Das betrifft ausschließlich DRM-gesteuerte HTML5-Videos und -Audios. Um die HTML5-DRM-Wiedergabe vollständig auszuschalten, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu Fx57Menu und wählen Sie Einstellungen.
  2. Wählen Sie den Abschnitt InhaltAllgemein.
  3. Gehen Sie dort zur Zeile Inhalte mit DRM-Kopierschutzzum Bereich Dateien und Anwendungen und suchen Sie die Zeile Inhalte mit DRM-Kopierschutz.
  4. Entfernen Sie das Häkchen bei Inhalte mit DRM-Kopierschutz wiedergebenInhalte mit DRM-Kopierschutz wiedergeben.
Hinweis: Sie können DRM-gesteuerte Videos, die das NPAPI-Plugin von Adobe Flash oder Microsoft Silverlight erfordern, weiterhin ansehen, wenn diese in Firefox installiert und aktiviert sind. Die Einstellung Inhalte mit DRM-Kopierschutz wiedergebenInhalte mit DRM-Kopierschutz wiedergeben beeinflusst nur die HTML5-DRM-Wiedergabe, nicht aber die Wiedergabe mittels Plugins.

Möglicherweise treffen Sie auf Seiten, bei denen das Abspielen der Inhalte ohne aktiviertes DRM nicht funktioniert. Sie können die DRM-Wiedergabe jederzeit wieder aktivieren: Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu Fx57Menu und wählen Sie Einstellungen. Wählen Sie den Abschnitt Inhalt undAllgemein, gehen Sie dort zur Zeile Inhalte mit DRM-Kopierschutzzum Bereich Dateien und Anwendungen und suchen Sie die Zeile Inhalte mit DRM-Kopierschutz. Setzen Sie das Häkchen bei Inhalte mit DRM-Kopierschutz wiedergeben. Nach dem Setzen des Häkchens wird die HTML5-DRM-Wiedergabe wieder aktiviert und das Google Widevine und Adobe Primetime CDM wird automatisch heruntergeladen.

Unterstützte Betriebssysteme

Google Widevine

  • Windows Vista und höher
  • Mac OS X 10.9 und höher
  • Linux x86 und x64

Adobe Primetime

  • Windows Vista und höher

Ähnliche Opt-out-Funktionen werden auf allen neuen Plattformen angeboten, auf denen Firefox DRM unterstützt.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: philipp, Boersenfeger, pollti, Artist, graba, Daniel2099. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.