Firefox startet automatisch beim Starten des Computers

Dieser Artikel wird nicht länger gewartet, darum ist dessen Inhalt möglicherweise veraltet.

Wenn sich ein Firefox-Fenster nach dem Hochfahren Ihres Computers öffnet, ohne dass Sie selbst Firefox gestartet haben, wird dieses Verhalten durch einen Eintrag in Ihrem Autostart-OrdnerIhrer Liste der StartobjekteIhren Sitzungseinstellungen oder durch Schadprogramme (Malware) hervorgerufen.


Ein Firefox-Eintrag befindet sich im Autostart-Ordner

  1. Öffnen Sie das Startmenü von Windows in der linken unteren Bildschirmecke.
  2. Wählen Sie den Eintrag Programme.
  3. Wählen Sie aus der Programmliste den Ordner Autostart aus.
  4. Suchen Sie dort nach Firefox oder einem Dokument, das mit Firefox verknüpft ist. Wenn Sie etwas gefunden haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Löschen. Bestätigen Sie den Löschvorgang durch einen Klick auf Ja.


Schadprogramme laden Firefox beim Systemstart

Manchmal sind Schadprogramme (zum Beispiel Viren, Würmer und Spyware) dafür verantwortlich, dass Firefox gemeinsam mit dem Betriebssystem startet und möglicherweise Seiten mit bösartigem Inhalt anzeigt. Lesen Sie den Artikel Ist Malware an meinem Firefox-Problem Schuld für weitere Informationen und einer Anleitung zur Behebung dieses Problems.

Ein Firefox-Eintrag befindet sich in der Liste der Startobjekte

  1. Öffnen Sie die Systemeinstellungen.
  2. Gehen Sie zum Abschnitt Benutzer.
  3. Wählen Sie auf der linken Seite den Namen des Benutzers aus.
  4. Klicken Sie auf Startobjekte.
  5. Suchen Sie in der Liste nach Firefox wählen Sie den Eintrag aus.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche -, um Firefox aus der Liste zu entfernen.

Ein Firefox-Eintrag befindet sich in der Liste der Startprogramme Ihres Nutzerkontos

GNOME

Für Distributionen wie Fedora, Red Hat Enterprise Linux und andere, die die GNOME-Arbeitsumgebung per Voreinstellung einsetzen:

  1. Öffnen Sie links oben am Bildschirm den Menüpunkt System.
  2. Gehen Sie in das Untermenü Einstellungen und wählen Startprogramme (oder Sitzungen) aus.
  3. Suchen Sie nach Firefox in der Liste und wählen Sie den Eintrag aus.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen, um Firefox aus der Liste zu entfernen.

KDE

Für Distributionen wie Kubuntu, openSUSE, Mandriva Linux, PCLinuxOS, Knoppix und andere, die die Arbeitsumgebung KDE Software Compilation per Voreinstellung einsetzen:

  1. Öffnen Sie links unten am Bildschirm den Anwendungs-Starter.
  2. Gehen Sie zum Menüpunkt Rechner in der unteren Leiste und klicken Sie auf Systemeinstellungen (oder Yast).
  3. Klicken Sie in den Systemeinstellungen auf Erweitert und dort auf Autostart.
  4. Suchen Sie nach Firefox in der Liste und wählen Sie den Eintrag aus.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen, um Firefox aus der Liste zu entfernen.
Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.