Zurückrufen einer E-Mail

Prinzipiell (im Sinne des E-Mail-Protokollstandards) gibt es keine Möglichkeit, eine Nachricht nach dem Versand noch zurückrufen zu können.

Einige Kombinationen von E-Mail-Anwendungen und Servern erlauben es, Nachrichten zurückzurufen, doch dies geschieht durch proprietäre Mechanismen. Beispielsweise haben Benutzer beim Einsatz von Microsoft Outlook zusammen mit Microsoft Exchange die Möglichkeit, eine Nachricht zurückzurufen, wodurch diese tatsächlich aus dem Eingangspostfach des Empfängers entfernt wird. Dies ist keine Standard-E-Mail-Funktionalität und hängt davon ab, ob der E-Mail-Server in der Lage ist, die Konten des Senders und Empfängers zu steuern. Weitere Details dazu erhalten Sie auf Funktionsweise des Nachrichtenrückrufs.

Einige E-Mail-Dienste wie Google Mail fügen einen Zeitverzug ein, bevor Nachrichten versandt werden. Sie können den Versand einer Nachricht verhindern, vorausgesetzt, Sie reagieren vor Ablauf der Wartezeit. Dies stellt jedoch keinen eigentlichen Nachrichtenrückruf dar, es handelt sich lediglich um einen Abbruch vor Versand der Nachricht.

Falls Sie eine ähnliche Option in Thunderbird wünschen, können Sie die Erweiterung „Send Later“ verwenden, um den Versand jeder Nachricht zu verzögern, die damit die Möglichkeit bietet, sich umzuentscheiden und die Nachricht aus dem Ausgangspostfach vor dem Versenden zu löschen.

Die einfachste Methode für ein verzögertes Versenden, die Ihnen Zeit gibt, sich umzuentscheiden, ist der Offline-Modus in Thunderbird (Menü DateiOfflineOffline arbeiten). Alle Nachrichten werden lokal gespeichert und nicht versendet, bevor Sie online sind oder auf die Schaltfläche Abrufen klicken.

Offline-Modus aktivieren/deaktivieren

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: Thomas, user47661, Boersenfeger, pollti, graba, snoopygt. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.