TalkBack-Unterstützung für Barrierefreiheit in Firefox für Android

Hinweis: Dieser Artikel trifft nicht auf Ihre Firefox-Version zu. Die aktuelle Version von Firefox für Android ist erforderlich, die Sie von mozilla.org/mobile/ herunterladen können.
Firefox für Android unterstützt die in das Betriebssystem Android eingebaute Zugänglichkeits-Funktion, damit Personen, die nur eingeschränkt oder gar nichts sehen, das Internet verwenden können. Das bedeutet, dass alle Elemente der Benutzeroberfläche zugänglich sind und Webinhalt mit TalkBack unterstützt wird, wodurch eine Sprachausgabe erzeugt wird, der Inhalt also laut vorgelesen wird. Grundlegende Navigation mithilfe einer Fernbedienung oder virtuelle D-Pads werden unterstützt. Zusätzlich können Sie die Browseroberfläche über die in Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ integrierte Funktion Tippen & Entdecken entdecken.

Die folgenden Abschnitte erklären die verschiedenen integrierten Funktionen genauer. Wenn Sie blind oder seheingeschränkt sind, möchten Sie es vielleicht lesen, um einfacher beginnen zu können. Wenn Sie nicht blind sind, wird das Folgende für Sie vermutlich schwer verständlich sein, wenn Sie nicht mit Androids Zugänglichkeits-Funktionen vertraut sind.

Einrichtung

Sie müssen nichts weiter unternehmen, damit Firefox für Android mit TalkBack arbeitet. Wenn Ihr Telefon bereits so eingerichtet ist, dass es mit Ihnen spricht, können Sie einfach Firefox für Android aus dem Google Play Store installieren und beginnen, im Internet zu surfen.

Hinweis: Wenn Sie Android 2.3 „Gingerbread“ oder älter verwenden, sollten Sie sich vielleicht sehende Helfer holen, um Firefox aus dem Playstore herunterzuladen und zu installieren. Die Store-App ist in dieser und früheren Versionen des Betriebssystems Android nicht sehr TalkBack-freundlich.

Firefox unterstützt sowohl Geräte mit einer HardwareTastatur als auch welche mit einem Hardware-D-Controller und solche, die nur das Touch-Display haben und Software nutzen, um eine virtuelle Tastatur und ein virtuelles D-Pad zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, das Eyes-Free keyboard zum Eingeben und Navigieren zu installieren.

Grundlegende Navigation und Nutzung

Bildschirm-Layout

Der Bildschirm von Firefox für Android ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Links oben befindet sich die Intelligente Adressleiste. Sie ist eine Schaltfläche, die zu einem Textfeld wird, wenn Sie darauftippen oder dort die Eingabetaste drücken. TalkBack sagt entweder „Suche oder Adresse eingeben“ oder den Namen der aktuell geladenen Webseite.
  • Wenn Ihr Gerät keine Hardware-Schaltfläche zum Öffnen des Menüs hat, befindet sich neben der Intelligenten Adressleiste die Menüschaltfläche. Diese öffnet ein Menü, das rechts von oben nach unten geht. Manchmal passen nicht alle Elemente auf den Bildschirm, Sie müssen also möglicherweise die Zwei-Finger-nach-oben-Geste ausführen, um die übrigen Elemente anzuzeigen. Nutzen Sie Ihre Hardwaresteuerung, um durch die Elemente zu navigieren. Im Eyes-Free keyboard, schalten Sie das D-Pad aus und nutzen Sie den Touchscreen, da das D-Pad mit dem Menü normalerweise nicht gut zurechtkommt. Das ist eine systemweite Beschränkung des Eyes-Free keyboard.
  • In der rechten oberen Ecke befindet sich die Tabs-Schaltfäche. Sie zeigt die Anzahl der derzeit geöffneten Tabs an. Wenn Sie darauf tippen oder die Eingabetaste drücken, öffnet sich ein neuer Tab, der von oben nach unten alle geöffneten Tabs anzeigt. Jeder Tab hat rechts eine Schaltfläche „Tab schließen“. Um zwischen verschiedenen Tabs zu wechseln, tippen oder drücken Sie die Eingabetaste auf dem entsprechenden Tab-Text.
  • Unterhalb dieser Kontollleiste wird der Internetinhalt dargestellt bzw. eine durchwechselbare Anzeige von meistbesuchten Seiten, empfohlenen Add-ons, Lesezeichen oder Browser-Chronik. Über Ihr D-Pad können Sie hinunter in dieses Gebiet navigieren und dann nach links und rechts durch diese Listen navigieren. Navigieren Sie nach oben oder unten, um den Inhalt des ausgewählten Gebiets zu hören. Die Eingabetaste aktiviert (lädt) die ausgewählte Seite. Wenn Internetinhalt dargestellt wird, erfahren Sie weiter unten, wie Sie dort navigieren können.
  • Darunter werden die Schaltflächen „Zurück“, „Startbildschirm“, „geöffnete Apps“ und gegebenenfalls „Menü“ wie gewohnt dargestellt, wie in den meisten anderen Android-Anwendungen.

Grundlegende Navigation durch Internetinhalte

Tun Sie Folgendes, um durch das Internet zu navigieren:

  1. Öffnen Sie über die Intelligente Adressleiste oben eine Seite. Geben Sie entweder eine Suche oder Adresse ein oder wählen Sie etwas aus den Lesezeichen, der Chronik oder den meistbesuchten Seiten.
  2. Navigieren Sie einmal nach unten. Das fokussiert den Internetinhalt.
  3. Navigieren Sie nach rechts oder links, um durch diesen Inhalt zu navigieren. TalkBack nennt Ihnen Links, Überschriften, Listenelemente, Eingabeelemente und andere bedeutende Elemente, während es Ihnen den Text der Seite vorliest.
  4. Wenn Sie einem Link folgen, in ein Eingabefeld springen, ein Auswahlfeld umschalten usw. möchten, drücken Sie nach unten, die Eingabetaste oder in die Mitte Ihres D-Pads. Das führt zum Laden einer neuen Seite, zum Springen in ein Textfeld durch den Fokus, wo Sie dann in den Schreib-Modus zum Eingeben von Text wechseln können, zum Umschalten eines Auswahlfeldes usw.
  5. Um zur Intelligenten Adressleiste zurückzukehren, nutzen Sie den Pfeil nach oben oder schieben Sie Ihren Richtungsregler nach oben. Die Position der Webseite wird beibehalten, damit Sie bei einem eventuellen nach unten Navigieren wieder an der gleichen Stelle landen. Das trifft natürlich nicht zu, wenn Sie eine neue Webseite laden, bei der Sie dann am Anfang landen.

Intelligente Adressleiste

Folgen Sie diesen Schritten, um die Intelligente Adressleiste zu verwenden:

  1. Finden Sie die Schaltfläche in der linken oberen Ecke des Bildschirms direkt unter der Statusleiste und tippen Sie darauf. TalkBack sagt entweder „Suche oder Adresse eingeben“ oder sagt den Namen der aktuell geladenen Webseite.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche oder drücken Sie die Eingabetaste auf der Steuerungs-Fernbedienung bzw. auf der Tastatur.
  3. Wechseln Sie in den Tippmodus oder verwenden Sie Ihre Hardwaretastatur, um eine Adresse, einen Seitentiel oder eine Suchanfrage einzugeben.
  4. Drücken Sie den Pfeil nach unten oder tippen Sie in das Gebiet unter der Adressleiste, um eventuelle Suchvorschläge zu finden.
  5. Wenn das der Fall ist und Ihr Suchbegriff dabei ist, tippen Sie darauf oder drücken Sie die Eingabetaste.
  6. Tippen Sie andernfalls weiter.
  7. Wenn Sie eine vollständige Internetadresse eingeben, drücken Sie einfach die Eingabetaste oder „Los“, um die Seite zu öffnen.

Wenn Sie stattdessen Lesezeichen oder Chronik durchsuchen möchten, tun Sie Folgendes:

  1. Finden Sie die Schaltfläche Suche oder Adresse eingeben und tippen Sie darauf.
  2. Navigieren Sie hinunter zu dem Inhalt, der dort mit einem Textfeld dargestellt wird. Sie landen bei den meistbesuchten Seiten.
  3. Navigieren Sie hoch und runter, um aus den meistbesuchten Seiten zu wählen. Alternativ können Sie nach rechts navigieren, um zu den Lesezeichen zu kommen. Navigieren Sie hoch und runter, um aus den Lesezeichen zu wählen. Navigieren Sie nochmals nach rechts, um zur Chronik zu kommen. Navigieren Sie hoch und runter, um aus der Chronik zu wählen.
  4. Sobald Sie das Gesuchte gefunden haben, drücken Sie auf Ihrem D-Pad runter oder drücken Sie die Eingabetaste, um das Element zu aktivieren.

Sync einrichten

Der Einrichtungsprozess für Firefox-Sync gibt an, dass Sie einen Sync-Code eingeben sollen, den Ihr Mobilgerät anzeigt, wenn Sie ihn mit der Desktop-Version von Firefox verbinden. Dieser Code ist vollständig zugänglich und wird in drei Zeilen in der Mitte des Bildschirms angezeigt. Geben Sie den Code von oben nach unten ein.

 


Diesen Artikel teilen: http://mzl.la/1xKtN3i

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: pollti, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.