Sicherheitsausnahme hinzufügen

Dieser Artikel wird nicht länger gewartet, darum ist dessen Inhalt möglicherweise veraltet.

Standardmäßig versucht Thunderbird über das SSL- (Secure Sockets Layer) oder das neuere TLS- (Transport Layer Security) Protokoll mit den Mailservern zu kommunizieren. Diese Protokolle ermöglichen eine verschlüsselte Kommunikation zwischen Thunderbird und dem Mailserver, wodurch das Lesen oder Abfangen der Nachrichten durch Dritte verhindert wird.

Um eine verschlüsselte Sitzung zu beginnen, sendet der Mailserver ein digitales Zertifikat an Thunderbird, welches von einer „zertifizierten Instanz“, also einem „vertrauenswürdigen Dritten“, ausgegeben wurde. Thunderbird prüft daraufhin die Gültigkeit dieses digitalen Zertifikates. Kann Thunderbird die Gültigkeit und Fehlerfreiheit des Zertifikates nicht bestätigen, wird der Dialog „Sicherheitsausnahme hinzufügen“ angezeigt.

Dieses Problem tritt üblicherweise dann auf, wenn aus irgendeinem Grund das Sicherheitszertifikat des Mailservers ungültig ist. Dies kann geschehen, wenn das Zertifikat ausgelaufen, falsch benannt oder die Zertifizierungsinstanz nicht auf der Liste der vertrauenswürdigen Instanzen von Thunderbird vermerkt ist. Für detailliertere Informationen über möglicherweise auftretende Fehler lesen Sie den Artikel SSL Security Error (englisch) bei MozillaZine.

Oft löst sich das Problem von selbst insofern, als der Provider des Mailservers realisieren wird, dass das ausgegebene Zertifikat fehlerhaft ist, und es aufgrund dessen durch ein korrigiertes Zertifikat ersetzt.

Falls die Fehlermeldung weiterhin bestehen bleibt, sollten Sie den Provider des Mailservers kontaktieren und überprüfen, ob dort die Verbindungseinstellungen verändert wurden. Ist dies der Fall, passen Sie Ihre Kontoeinstellungen daran an. Andernfalls müssen Sie sich entscheiden, ob Sie dem Mailserver vertrauen und eine Ausnahme hinzufügen möchten (über den Dialog „Sicherheitsausnahme hinzufügen“), oder die Nutzung des betroffenen E-Mail-Kontos einstellen.

Konto-Einstellungen verändern

Sie werden die Konto-Einstellungen des Mailservers in vielen Fällen verändern müssen. Der Artikel Konto einrichten zeigt, wie das geht. Der Provider des Mailservers sollte Ihnen die richtigen Verbindungsinformationen bereitstellen. (Vergleichen Sie dazu die Seite ISP-Konfigurationseinstellungen für Verbindungsinformationen zu gängigen Providern. Diese Informationen sind jedoch nicht notwendigerweise auf dem aktuellsten Stand und auf jeden Server übertragbar.)

Tritt der Fehler beim Senden von Nachrichten auf, müssen Sie die Einstellungen Ihres Ausgangservers (SMTP) anpassen. Tritt der Fehler beim Empfangen von Nachrichten auf, müssen die Server-Einstellungen des E-Mail-Kontos verändert werden.

Sicherheitsausnahme hinzufügen

Alternativ können Sie eine Sicherheitsausnahme hinzufügen. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Thunderbird und dem Mailserver nicht mehr verschlüsselt ist und Nachrichten daher nicht mehr vor Zugriffen durch Dritte geschützt werden.

Wählen Sie ExtrasEinstellungen.

Wählen Sie ThunderbirdEinstellungen.

Wählen Sie BearbeitenEinstellungen.

  1. Klicken Sie auf Erweitert und wählen Sie dann den Reiter Zertifikate.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zertifikate und wählen Sie dann den Reiter Server.
  3. Klicken Sie auf Ausnahme hinzufügen.
  4. Geben Sie den Servernamen und den Port an in der Form "https://[servername]:[port]" wie beispielsweise https://pop.example.com:995 oder https://smtp.example.com:465.

 

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: pollti, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.