Die Fehlermeldung „Sichere Verbindung fehlgeschlagen“ beheben

Nutzer von Avast und AVG: Wenn Sie diesen Fehler in Firefox-Version 61 oder höher sehen, lesen Sie bitte die Lösungsvorschläge in diesem Absatz.

Wenn Firefox nicht auf verschlüsselt übertragene Websites (das sind solche, deren Adressen mit https: beginnen) zugreifen kann, werden Sie eine Fehlerseite mit der Überschrift Sichere Verbindung fehlgeschlagen und einer Meldung über die Fehlerursache erhalten.

Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen

Wenn eine von Ihnen besuchte Website versucht, eine sichere Verbindung zu Ihrem Computer aufzubauen, überprüft Firefox diese Verbindung, um sicherzustellen, dass das Zertifikat und die von der Website verwendete Methode wirklich sicher sind. Kann Firefox keine sichere Verbindung herstellen, sehen Sie eine Fehlerseite (ähnlich der unten gezeigten Grafik) mit der Überschrift Fehler: Sichere Verbindung fehlgeschlagen, einer Beschreibung des Fehlers, der Option zum Melden des Fehlers und der Schaltfläche Erneut versuchen:
Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen Fehlercode fx60 win

Die Fehlerseite enthält außerdem folgende Informationen:

  • Die Seite, die Sie anzeigen möchten, kann nicht angezeigt werden, weil die Authentizität der empfangenen Daten nicht verifiziert werden konnte.
  • Bitte kontaktieren Sie die Website-Betreiber, um sie über dieses Problem zu informieren.

Probleme mit Websites

Manche Websites versuchen, einen veralteten (und nicht mehr sicheren) TLS-Mechanismus zu verwenden, um Ihre Verbindung zu sichern. Firefox schützt Sie, indem die Navigation zu solchen Seiten verhindert wird, falls beim Aufbauen einer sicheren Verbindung ein Problem auftritt. Wenn das geschieht, sehen Sie die Fehlerseite mit der Überschrift Fehler: Sichere Verbindung fehlgeschlagen.

Wenn dieses Problem bei Ihnen auftritt, nehmen Sie mit den Besitzern der Website Kontakt auf und bitten Sie diese, ihre TLS-Version auf eine aktuelle und sichere Version zu aktualisieren.

Konflikte mit Sicherheitssoftware

Sicherheitsprodukte von AVAST und AVG

Wenn Sie eine Sicherheitssoftware von Avast oder AVG verwenden, kann diese standardmäßig sichere Verbindungen verhindern, denn Produkte von Avast und AVG sind möglicherweise noch nicht für den Umgang mit der neuesten und sicheren TLS-Spezifikation gerüstet, die bereits in die neuesten Firefox-Versionen integriert ist. Dies kann dazu führen, dass Nutzern sporadisch auf sicheren Websites wie Google (und ähnlichen) die Fehlermeldungen Sichere Verbindung fehlgeschlagen mit dem Fehlercode SSL_ERROR_RX_RECORD_TOO_LONG angezeigt werden. Eine mögliche Zwischenlösung besteht darin, die Einstellungen von Avast oder AVG so zu ändern, dass keine sicheren Verbindungen gescannt werden:

  1. Öffnen Sie die Übersichtsseite von Avast oder AVG.
  2. Gehen Sie zu MenüEinstellungenKomponenten und klicken Sie dort neben Web-Schutz auf die Schaltfläche Anpassen.
  3. Entfernen Sie das Häkchen neben der Einstellung HTTPS-Scanning aktivieren und bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Supportseite von Avast.

Sicherheitsprodukte von ESET und NOD32

Bei Verwendung eines ESET-Sicherheitsprodukts wie NOD32 Antivirus oder ESET Internet Security wird das Problem oft schon durch die Deaktivierung und anschließende erneute Aktivierung einer dieser Einstellungen beseitigt:

  • Prüfen von anwendungsspezifischen Protokollen aktivieren
  • SSL/TLS-Protokollfilterung aktivieren

Ausführliche Informationen erhalten Sie im englischsprachigen Artikel von AskVG. Bei Fragen oder Bedenken zur Änderung dieser Einstellungen wenden Sie sich an den ESET-Support.

Andere Sicherheitsprodukte

Andere Sicherheitsprodukte, die sichere Verbindungen standardmäßig verhindern, können auf sicheren Websites die Fehlerseiten Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen und Diese Verbindung ist nicht sicher erzeugen. Weitere Informationen erhalten Sie im Absatz Antivirenprogramme des Artikels „Wie Sie die Fehlermeldung „SEC_ERROR_UNKNOWN_ISSUER” auf sicheren Websites beheben können”.

Warnungen zu Zertifikaten

Firefox verwendet Zertifikate auf verschlüsselt übertragenen Webseiten, um sicherzustellen, dass Ihre Informationen nur zum vorgesehenen Empfänger gesendet werden und nicht von Unbefugten mitgelesen werden können. Eine Liste mit Warnungen zu Zertifikaten und Fehlermeldungen finden Sie im Artikel Was bedeutet „Diese Verbindung ist nicht sicher“?

Falsche Datumseinstellungen

Wenn auf Ihrem System das Datum nicht korrekt ist, stellt Firefox möglicherweise fest, dass das Sicherheitszertifikat der Website abgelaufen oder ungültig ist. Sie sollten sicherstellen, dass Ihre Systemuhr auf das heutige Datum und die aktuelle Uhrzeit eingestellt ist (doppelklicken Sie auf das Uhr-Symbol in der Windows-Taskleiste). Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Wie Sie zeitbezogene Fehler auf sicheren Websites beheben.

// Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:philipp, Thomas, user47661, pollti, Artist, graba, Tobias. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Als Freiwilliger zur Mozilla-Hilfe beitragen