Firefox als Standardbrowser festlegen funktioniert nicht – was ist zu tun

Dieser Artikel beschreibt alternative Methoden zum Festlegen von Firefox als Ihren Standardbrowser, wenn das Festlegen über das Einstellungen-Fenster nicht funktioniert.

  • Firefox meldet, dass er nicht der Standardbrowser ist, wenn in den Einstellungen im Abschnitt Allgemein und dort im gleichnamigen Absatz ein Häkchen neben Immer überprüfen, ob Firefox der Standardbrowser ist gesetzt ist.
  • Firefox fordert Sie bei jedem Browser-Start auf, ihn als Standardbrowser festzulegen.
  • Firefox öffnet sich nicht, wenn Sie auf Hyperlinks in anderen Programmen klicken.

Festlegen als Standardbrowser mithilfe von Firefox

Die meisten externen Programme werden Hyperlinks in Firefox öffnen, wenn er als Standardbrowser festgelegt wurde. Der Artikel Firefox als Ihren Standardbrowser festlegen beschreibt, wie Sie Firefox zum Standardbrowser Ihres Betriebssystems machen.

Wenn Sie die im Artikel Firefox als Ihren Standardbrowser festlegen beschriebenen Schritte ausgeführt haben und danach feststellten, dass sie nicht funktionieren, folgen Sie der nachstehenden Anleitung.

Festlegen als Standardbrowser mithilfe Ihres Betriebssystems

Windows 10

  1. Gehen Sie zum Windows-Startmenü und klicken Sie auf das Symbol Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf Apps und wählen Sie im linken Bereich Standard-Apps.
  3. Scrollen Sie hinunter und klicken Sie auf den Eintrag unter Webbrowser.
    default apps win10
  4. Ein Dialog mit der Liste verfügbarer Browser öffnet sich. Klicken Sie auf Firefox.
    firefox default 10
  5. Firefox ist nun als Ihr Standardbrowser aufgeführt. Schließen Sie das Fenster mit den Einstellungen, um Ihre Änderungen zu speichern.

Windows 8

  1. Öffnen Sie die Anwendung PC-Einstellungen (drücken Sie zuerst auf die Windows-Starttaste und lassen sie los, danach klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol).
  2. Wählen Sie in der Seitenleiste Suche und Apps.
  3. Wählen Sie Standardprogramme.
  4. Wählen Sie im Fenster „Standardprogramme festlegen" in der Programmliste auf der linken Seite Firefox und klicken Sie auf Dieses Programm als Standard festlegen. Schließen Sie das Fenster mit einem Klick auf OK.
    Default - Win8 pt 2

Windows 7

  1. Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf den Eintrag Standardprogramme.
    Win7 - Fx als Standardanwendung festlegen - 01
  2. Klicken Sie auf Standardprogramme festlegen.
    Win7 - Fx als Standardanwendung festlegen - 02
  3. Klicken Sie im Fenster Standardprogramme festlegen auf den Eintrag Firefox.
  4. Wählen Sie für diesen Eintrag die Einstellung Dieses Programm als Standard festlegen.
    Win7 - Fx als Standardanwendung festlegen - 03
  5. Klicken Sie am unteren Fensterrand auf OK.

Windows Vista

  1. Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf den Eintrag Standardprogramme.
  2. Klicken Sie auf Programmzugriff und -standards festlegen.
  3. Klicken Sie im Fenster Programmzugriff und -standards festlegen auf Benutzerdefiniert, um die Einstellungen dieser Kategorie aufzuklappen.
  4. Wählen Sie unter Wählen Sie einen Standardwebbrowser aus den Punkt Mozilla Firefox.
  5. Klicken Sie auf OK am unteren Fensterrand.

Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start und öffnen Sie die Windows-Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf Software oder das Symbol Programme ändern oder entfernen.
  3. Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters auf Programmzugriff und -standards festlegen.
  4. Klicken Sie auf Benutzerdefiniert, um die Einstellungen dieser Kategorie aufzuklappen.
  5. Wählen Sie unter Wählen Sie einen Standardwebbrowser aus den Punkt Mozilla Firefox.
  6. Klicken Sie auf OK am unteren Fensterrand.
    8fb20706da4e445395e96836f21d7890-1255381291-635-3.png
Hinweis: Wenn Firefox nicht in der Programmliste steht, deinstallieren Sie Firefox von Ihrem Computer (Ihre Nutzerdaten wie Chronik oder Lesezeichen werden dabei nicht entfernt). Anschließend installieren Sie Firefox neu und sehen Sie nach, ob Firefox nun in der Liste der Webbrowser aufgeführt ist.

Ubuntu Linux

  1. Gehen Sie zum Menü System, öffnen Sie dort zuerst Einstellungen und anschließend Bevorzugte Anwendungen.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Internet und gehen Sie zum Abschnitt „Webbrowser“. Wählen Sie dort in der Auswahliste die Option Firefox.
  3. Schließen Sie das Fenster mit einem Klick auf die Schaltfläche Schließen.

Mandriva Linux + KDE 4

  1. Klicken Sie zuerst in den KDE Systemeinstellungen auf die Registerkarte Erweitert und dann auf das Symbol Dateizuordnungen.
  2. Klicken Sie unter text auf html, wählen Sie im Menü die Option Firefox und schieben Sie den Eintrag ganz nach oben an den Anfang der Liste
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anwenden.

Fedora Linux + KDE 4

  1. Klicken Sie zuerst im Menü Anwendungen auf die Registerkarte Systemeinstellungen und dann auf das Symbol Standardanwendungen.
  2. Klicken Sie in der Liste der angezeigten Dienste auf den Eintrag Webbrowser und tippen Sie unter Standard-Komponenten den Text firefox ein.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anwenden.

Verwenden Sie eine dieser Methoden, um Firefox als Standardbrowser für Ihren Mac festzulegen:

Aus dem Apple-Menü

  1. Wählen Sie im Apple-Menü die Option Systemeinstellungen.
  2. Klicken Sie auf Allgemein.
  3. Wählen Sie im Auswahlmenü die Option „Firefox”.

Aus Safari

  1. Öffnen Sie von der Dockleiste aus das Programm Safari.
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf das Menü Safari und wählen Sie Einstellungen.
    8fb20706da4e445395e96836f21d7890-1255381291-635-6.png
  3. Klicken Sie auf das Symbol Allgemein, um in den Abschnitt mit den allgemeinen Einstellungen zu gelangen.
  4. Im Auswahlmenü bei Standard-Webbrowser: wählen Sie Firefox.
    8fb20706da4e445395e96836f21d7890-1255381291-635-7.png
  5. Schließen Sie Safari.

Probleme mit bestimmten Programmen

Einige Programme können Funktionen besitzen, die Inhalte mit einem anderen Browser öffnen, obwohl Firefox als Standardbrowser festgelegt ist. Ein Beispiel:

  • Microsoft Outlook verfügt über die Funktion „Im Browser anzeigen", die ein Browserfenster zum Anzeigen des Nachrichteninhalts im Format HTML öffnet. Outlook wandelt den Nachrichteninhalt in das Format MHTML (MHT) um und öffnet dann das diesem Dateityp zugeordnete Programm, normalerweise den Internet Explorer.

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:

Illustration of hands

Mitmachen

Vergrößern und teilen Sie Ihr Fachwissen mit anderen. Beantworten Sie Fragen und verbessern Sie unsere Wissensdatenbank.

Weitere Informationen