Mediensteuerung (Audio- oder Videoinhalte) mit Headset oder Tastatur

Dieser Artikel beschreibt die Funktion „Mediensteuerung“, die für Firefox-Version 81 und höher verfügbar ist.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Firefox, um die neuesten Funktionen und Sicherheits-Updates zu erhalten.

Was ist die Funktion „Mediensteuerung“?

Mit dieser Funktion steuern Sie die Medienwiedergabe für Audio- oder Videoinhalte in Firefox, ohne zuvor auf das Audio- oder Videoelement selbst zu klicken. Die Steuerung erfolgt dabei über ein Headset oder eine Tastatur, eine virtuelle Steuerungsoberfläche oder durch die Befehle eines bestimmten Protokolls, wie MPRIS.

Die Art der Steuerung wird von den Entwicklern der Website festgelegt, die Media Session API einsetzen.

Welche Betriebssysteme unterstützen die Funktion „Mediensteuerung“?

Die Funktion ist unter Windows (Windows 8.1 oder höher), Linux (GTK-basierte Distributionen) und macOS (OS X 10.12.1 oder höher) verfügbar.

Wie wird die Mediensteuerung unterstützt?

Die Mediensteuerung kann erfolgen über

Welche Medientypen können mit dieser Funktion gesteuert werden?

Derzeit unterstützt Firefox ausschließlich die Steuerung von Audio- und Videoelementen, eine Steuerung von Web-Audio, Web-Sprachausgabe und Flash Plugin ist leider nicht möglich. Deshalb können Medieninhalte nur dann gesteuert werden, wenn

  • das Medium hörbar in Audio- oder Videoelementen abgespielt wird,
  • ein abspielbares Medium in den Vollbildmodus wechselt oder
  • ein abspielbares Medium in den Bild-im-Bild-Modus wechselt.

Welche Medientypen können mit dieser Funktion NICHT gesteuert werden?

Medientypen, die Web-Audio, Web-Sprachausgabe oder das Flash Plugin verwenden, können nicht gesteuert werden. Es gibt aber Ausnahmen:

  • Unhörbare Medien (stumme Videos ohne Audiospur, z. B. GIF-ähnliche Bilder) oder
  • Benachrichtigungstöne.

Welcher Tab wird gesteuert, wenn mehrere Tabs Medien abspielen?

Bei mehreren offenen Tabs, die Medien abspielen, können Sie die Wiedergabe des letzten Tabs steuern, es sei denn, Sie verwenden in einem Tab den Bild-im-Bild-Modus. In diesem Fall wird immer der Tab gesteuert, der im Bild-im-Bild-Modus abgespielt wird, unabhängig von seiner Position.

Warum reagieren manchmal andere Apps bei Benutzung der Mediensteuerung, Firefox aber nicht, bzw. warum reagieren andere Apps gleichzeitig auf die Steuerbefehle?

Jedes Betriebssystem besitzt seinen eigenen Mechanismus, der bestimmt, welche Anwendung die Audioausgabe steuert. Es kann deshalb vorkommen, dass mehrere Anwendungen gleichzeitig versuchen, die Medientasten zu steuern. In diesem Fall können Sie das Problem lösen, indem Sie alle anderen Anwendungen schließen, die ebenfalls auf die Mediensteuerung zugreifen.

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:

Illustration of hands

Mitmachen

Vergrößern und teilen Sie Ihr Fachwissen mit anderen. Beantworten Sie Fragen und verbessern Sie unsere Wissensdatenbank.

Weitere Informationen