Anwendungen: Einstellungen zum Umgang mit verschiedenen Dateitypen

Hinweis: Dieser Artikel betrifft nur Firefox Version 55 und niedriger. Informationen zu den Einstellungen in Firefox 56 und höher erhalten Sie im Artikel Einstellen, was Firefox tun soll, wenn eine Datei angeklickt oder heruntergeladen wird.

Dieser Artikel beschreibt die Einstellmöglichkeiten im Abschnitt Anwendungen auf der Einstellungen-Seite von Firefox.

Im Abschnitt Anwendungen legen Sie fest, wie Firefox mit verschiedenen Dateitypen umgehen soll. In der Liste der von Firefox erkannten Dateitypen können Sie eine bestimmte Aktion wählen, mit der Firefox dann diesen Dateityp ausführt. Sie können z. B. den Inhalt einer Datei im Firefox-Fenster mit Firefox für unterstützte Formate (Podcast, Web-Feed, PDF) oder einem Plugin anzeigen lassen, eine Datei mit einer auf Ihrem Computer installierten Anwendung (in einigen Fällen auch mit einer Web-Anwendung) öffnen oder eine Datei in Ihrem Downloads-Ordner speichern.

Die Aktion für einen Dateityp wählen

Einstellungen Anwendungen 1 fx55 win

Sie können einstellen, wie Firefox mit einem Dateityp umgeht. Klicken Sie dazu in der linken Spalte „Dateityp” auf den entsprechenden Namen. Daraufhin wird neben dem Dateityp in der rechten Spalte „Aktion” ein kleiner Pfeil sichtbar. Ein Klick auf den Pfeil öffnet das Auswahlmenü für den Dateityp, dort können Sie eine neue Aktion wählen:

  • Vorschau in Firefox: Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Inhalt in Firefox anzeigen möchten. Diese Option gibt es nur bei einer begrenzten Anzahl von Formaten, die Firefox dekodieren kann, wie z. B. Podcasts, Video-Podcasts, Web-Feeds und PDF.
Hinweis: Eine bestimmte Konfiguration des Hosting-Servers kann das Anzeigen von PDF-Dokumenten, die auf diesem Server liegen, in Firefox verhindern.
  • Funktion oder Plugin wählen: Wenn Sie einem Dateityp eine Firefox-Funktion oder ein Plugin zuordnen wollen, das für diesen Dateityp verfügbar ist, wählen Sie es im Auswahlmenü aus.
  • Anwendung wählen: Um einem Dateityp ein Programm oder eine Web-Anwendung zuzuordnen, wählen Sie diese Anwendung im Auswahlmenü. Wollen Sie ein Programm auswählen, das nicht in der Liste steht, wählen Sie Andere Anwendung… und gehen Sie im sich öffnenden Fenster zu dessen Speicherort auf Ihrer Festplatte.
  • Datei auf einem Datenträger abspeichern: Wollen Sie den Dateityp auf Ihre Festplatte speichern und steht dies im Auswahlmenü zur Verfügung, wählen Sie Datei speichern. Haben Sie die Einstellung Alle Dateien in folgendem Ordner abspeichern in den Downloads-Einstellungen gewählt, wird Firefox alle Inhalte dieses Dateityps automatisch im gewählten Ordner abspeichern. Andernfalls wird Sie Firefox dazu auffordern, einen Speicherort zu wählen.

Einige Dateiformate können verschiedenen Inhaltstypen, auch Internet Media Type genannt, zugewiesen werden (z. B. Audio/wav und Audio/x-wav für Wave-Sound), die Sie ändern können. Falls ein Plugin für einen Dateityp verfügbar ist und Sie ihm eine andere Anwendung zuordnen, wird Firefox beim Aufruf des Dateityps nur die von Ihnen gewählte Anwendung benutzen. Ist der Dateityp jedoch in eine Webseite eingebettet, wird Firefox ihn weiterhin mit dem Plugin ausführen (z. B. Videos in einer YouTube-Seite).

Hinweis: Einige Dateiformate, wie MP3, werden vom Browser verarbeitet, und die Download-Aktion kann nicht geändert werden. Um mehr über grundsätzlich unterstützte Audio- und Videoformate zu erfahren, lesen Sie den Artikel HTML5-Video und -Audio in Firefox.

Einen Dateityp hinzufügen oder entfernen

Der Abschnitt Anwendungen hat nur eine beschränkte Bearbeitungsfunktion. Sie können die Aktion für einen bestehenden Dateityp ändern, aber Sie können keine neuen Aktionen hinzufügen oder bestehende entfernen. Die Einträge in der Liste werden automatisch hinzugefügt, wenn Sie eine Datei herunterladen und eine Aktion dafür auswählen. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Dateitypen verwalten – Download-Aktion hinzufügen.

Wenn Sie Probleme haben oder einfach nur einen neuen Anfang machen möchten, können Sie alle Download-Aktionen auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Öffnen Sie Ihren Firefox Profilordner, suchen Sie die Datei mimeTypes.rdfhandlers.json und löschen Sie diese oder benennen Sie die Datei um. Starten Sie danach Firefox neu.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: Thomas, user47661, pollti, Artist, graba, Tobias. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.