Protect für Fritz-Produkte konfigurieren

Protect ist ein Software-Produkt für Windows vom Hersteller AVM, das kontrolliert, welche Programme Verbindungen zum Internet herstellen können. Wenn Protect nicht korrekt konfiguriert ist, kann es Firefox daran hindern, auf das Internet zuzugreifen, so dass Firefox "Server nicht gefunden"-Fehlermeldungen anzeigt.

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Fritz!Protect so konfigurieren können, dass Firefox der Zugriff auf das Internet erlaubt wird.

  1. Klicken Sie auf das Symbol des FRITZ!DSL-Startcenters im Infobereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Protect.

    94c9c0f030eb26e380b878ffbd155f9f-1263247559-796-1.png

    Das Fenster mit dem Titel FRITZ!DSL Protect öffnet sich.
  2. Suchen Sie in der Liste unter Programmsteuerung alle Einträge von Firefox oder firefox.exe. Klicken Sie jeden Eintrag davon an und klicken Sie dann auf Löschen. Wenn Sie nach einer Bestätigung für das Entfernen gefragt werden, bestätigen Sie diese mit einem Klick auf die Schaltfläche Ja.

    94c9c0f030eb26e380b878ffbd155f9f-1263247559-796-2.png

  3. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Neu.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Datei suchen....
  5. Wechseln Sie zum Firefox-Programmordner (per Voreinstellung ist das C:\Programme\Mozilla Firefox\) und wählen Sie die Datei firefox.exe aus.
  6. Setzen Sie im Bereich Ausgehende Verbindung das Häkchen bei Zugriff gestatten und wählen Sie im Bereich Eingehende Verbindung die Option Benutzerabfrage (empfohlen).

    94c9c0f030eb26e380b878ffbd155f9f-1263247559-796-3.png

  7. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, Wawuschel. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.