abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Add-ons, die Stabilitätsprobleme oder Sicherheitsrisiken verursachen, werden auf eine Sperrliste gesetzt

Mozilla verhindert, dass problematische Add-ons (Erweiterungen, Themes und Plugins) die Stabilität und Sicherheit von Firefox gefährden bzw. gegen die Mozilla Add-on Richtlinien verstoßen, und setzt diese auf eine „Sperrliste“ (engl. „blocklist“).

Was macht die Sperrliste?

Die Sperrliste deaktiviert unsichere Add-ons, die bereits installiert wurden

Wenn Sie eine Erweiterung, ein Theme oder ein Plugin haben, das für ein Sicherheits- oder Stabilitätsrisiko bekannt ist, wird Firefox das künftige Ausführen des Programms verhindern und die folgende Meldung anzeigen:

Firefox hat festgestellt, dass folgende Add-ons dafür bekannt sind, Sicherheits- oder Stabilitätsprobleme zu verursachen


Add-ons Blocklist Mac1

Um diese Add-ons am weiteren Ausführen zu hindern, klicken Sie auf Firefox neu starten.

Die Sperrliste verhindert die Installation von unsicheren Add-ons

Wenn Sie versuchen, ein unsicheres Add-on zu installieren, das auf der Sperrliste steht, wird Firefox die Installation stoppen und die folgende Meldung anzeigen:

Das Add-on XYZ konnte nicht installiert werden, da es ein hohes Risiko bezüglich Stabilität und Sicherheit darstellt.

Verhindern, dass Plugins automatisch ausgeführt werden

Firefox kann verhindern, dass Plugins automatisch ausgeführt werden (was viele Probleme behebt). Wenn Firefox ein Plugin blockiert, sehen Sie eine Meldung wie die folgende:

Click to play - Fx24 - 01

Sie können auswählen, das Plugin auszuführen oder es zu aktualisieren (wenn eine Aktualisierung verfügbar ist). Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie Warum werden Plugins erst nach einer Bestätigung ausgeführt?

Die Unterstützung für alle NPAPI-Plugins außer Flash wird im März 2017 eingestellt, wenn Firefox 52 verfügbar ist. Weitere Informationen erhalten Sie in diesem englischsprachigen Kompatibilitäts-Dokument und diesem Artikel.

Die Unterstützung für alle NPAPI-Plugins außer Flash wurde mit Firefox 52 eingestellt. Weitere Informationen erhalten Sie in diesem englischsprachigen Kompatibilitäts-Dokument und diesem Artikel.

Maßnahmen, die Sie ergreifen können

Wenn installierte Add-ons deaktiviert werden

Erweiterung oder Theme

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu und wählen Sie Add-ons. Die Add-ons-Verwaltung öffnet sich.

    Add-ons-Manager aufrufen - Fx39 - Win8 Add-ons-Manager öffnen - fx35 - Mac Linux: Australis - Add-ons öffnen

  2. Gehen Sie im Tab mit der Add-ons-Verwaltung zum Abschnitt Erweiterungen.
  3. Überprüfen Sie, dass Add-ons automatisch aktualisieren im Menü „Tools für alle Add-ons“ Add-on Tools Icon ausgewählt ist.

    Add-ons automatisch aktualisieren

Plugin

Um zu überprüfen, ob eines Ihrer installierten Plugins veraltet ist, besuchen Sie bitte Mozillas Plugin-Testseite.

Hinweis: Falls keine neuere Version existiert, die Sie installieren können, versuchen Sie den Entwickler des blockierten Plugins zu kontaktieren und informieren Sie ihn, dass sein Plugin von Mozilla gesperrt wurde.

Wenn die Installation verhindert wird

Wenn die Installation eines Add-ons verhindert wird, prüfen Sie bitte, ob es eine neuere Version dieses Add-ons gibt.

Hinweis: Falls keine neuere Version existiert, die Sie installieren können, versuchen Sie den Entwickler des blockierten Add-ons zu kontaktieren und informieren Sie ihn, dass sein Add-on von Mozilla gesperrt wurde.

Welche unsicheren Add-ons befinden sich in der Sperrliste?

Sehen Sie sich dazu die Liste der gesperrten Add-ons an.

Artikel anzeigen für:

Firefox

Firefox for Android

Thunderbird

Versionsverlauf
Revision-Nr.
3 von 3
Letzte Aktualisierung:
‎31-01-2017 04:16 PM
Aktualisiert von: