So wählen Sie Ihren Server bzw. Ihre Verbindung in Mozilla VPN unter Windows

Mit dem Mozilla VPN (Virtual Private Network) erhalten Sie von jeder Software oder App Ihres Computers oder Mobilgeräts über einen verschlüsselten Tunnel einen sicheren Zugang zum Internet. Wenn Sie über einen anderen Server eine Verbindung zum Internet herstellen, verbergen Sie Ihren tatsächlichen Standort. Dadurch schütteln Sie Verfolger und Datensammler ab, die anhand Ihres Standorts ein Profil von Ihnen erstellen könnten. Z. B. befindet sich Ihr tatsächlicher Standort in Berlin, aber Sie wählen einen Server in Toronto (Kanada). Die Datensammler erkennen nun Ihren tatsächlichen Standort nicht und nehmen an, dass Ihre Verbindung von Toronto aus hergestellt wird.

Sobald Sie das Mozilla VPN aktivieren, wird automatisch ein Server aus über 30 Ländern ausgewählt. Sie können Ihren Server auch jederzeit wieder wechseln.

  1. Öffnen Sie das Mozilla VPN.
  2. Melden Sie sich mit Ihrem Firefox-Konto an (eine Anmeldung ist nur beim ersten Mal erforderlich).
  3. Klicken Sie auf Standort auswählen.
    VPN Standort auswählen Windows
  4. Wählen Sie einen Serverstandort aus der Liste.
Hinweis: Wenn Sie eine Verbindung zu einem Server herstellen, der geografisch weit von Ihrem tatsächlichen Standort entfernt ist, verlangsamt dies möglicherweise Ihre Internetverbindung.

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:

Illustration of hands

Mitmachen

Vergrößern und teilen Sie Ihr Fachwissen mit anderen. Beantworten Sie Fragen und verbessern Sie unsere Wissensdatenbank.

Weitere Informationen