Barrierefreiheit

Der Artikel beschreibt eine Funktion, die seit Firefox-Version 57 verfügbar ist. Bitte aktualisieren Sie Firefox auf die neueste Version, damit Sie alle aktuellen Funktionen und Sicherheitsupdates erhalten.

Was bedeutet das Symbol „Dienst für Barrierefreiheit” in Firefox?

Symbol Barrierefreiheit 50x50 Wenn dieses Symbol in der Tableiste von Firefox angezeigt wird, erkennt der Nutzer, dass der Dienst für Barrierefreiheit in Firefox aktiviert und aktuell in Verwendung ist.

Was ist der „Dienst für Barrierefreiheit”?

Der Begriff „Dienst für Barrierefreiheit” bezeichnet eine in Firefox integrierte Technologie. Mithilfe dieser Technologie erhalten Anwendungen von Drittanbietern auf Ihrem System die Möglichkeit, in Firefox dargestellte Webseiteninhalte zu prüfen, anzuzeigen und abzuändern.

Unterstützende Technologien

Anwendungen und Eingabehilfen, die Nutzern mit körperlichen Beeinträchtigungen Zugriff auf Webinhalte in Firefox ermöglichen, aktivieren dafür in der Regel den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox. Das ist der vorgesehene Verwendungszweck des Dienstes für Barrierefreiheit in Firefox.

Komponenten von Anti-Virus- und Sicherheitssoftware

Diese Programme beinhalten oft eine von den Anbietern als „Browser-Schutz” oder ähnlich bezeichnete Komponente, welche aber nur selten tatsächlich zur verbesserten Sicherheit von Firefox und anderen Browsern beiträgt. Meist sind diese schlecht konzipiert, nicht ausreichend getestet und können versehentlich auch in Firefox integrierte und wirksamere Sicherheitsmaßnahmen außer Kraft setzen. Außerdem verursachen diese Komponenten oft Probleme nach Updates von Firefox, sind ein häufiger Auslöser für Abstürze, schlechte Performance und verschiedene andere unerwünschte Probleme im Browser.

Mozilla unterstützt oder befürwortet die Verwendung des Dienstes für Barrierefreiheit durch Sicherheitssoftware nicht und arbeitet aktiv mit den Anbietern zusammen, um diesen bei der Umstellung ihrer Komponenten auf andere unterstützte Firefox-Schnittstellen zu helfen.

Mozilla empfiehlt die Abschaltung von Anti-Virus-Funktionen, wenn diese den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox aktivieren.

Zugriff und Kontrolle durch Unternehmen oder Bildungseinrichtungen

Anwendungen, die in Unternehmen oder Bildungseinrichtungen (Schulen, Universitäten usw.) eingesetzt werden, greifen oft auf den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox zu. Dazu gehören z. B. Anwendungen zur Erleichterung der Anmeldung, zum Urheberrechtsschutz, zur Zeiterfassung von Mitarbeitern oder Studenten, zur Kontrolle von Inhalten und dem Fernzugriff mithilfe von Remote-Desktop-Technologien.

Nischen-Software oder Freeware-Anwendungen

Der Dienst für Barrierefreiheit in Firefox wird gelegentlich von Nischen-Softwareanwendungen genutzt, die mit Ihrem Browser interagieren, um bestimmte Aufgaben oder Funktionen zu erfüllen. Beispiele hierfür sind: automatisches Ausfüllen von Webformularen, Zeiterfassung und Medienmanagement.

Mozilla unterstützt oder befürwortet diese Verwendung des Dienstes für Barrierefreiheit nicht, sondern empfiehlt den Anbietern dieser Anwendungen, ihre Programme abzuändern und besser geeignete Firefox-Schnittstellen zu verwenden.

Mozilla empfiehlt, solche Nischen-Software oder Freeware-Anwendungen zu deaktivieren oder vom System zu entfernen, wenn diese den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox aktivieren.

Malware und Adware

Schadprogramme, die am System eines Nutzers aktiv sind, können den Dienst für Barrierefreiheit missbrauchen, um z. B. das Nutzerverhalten zu überwachen oder auf persönliche Daten im Web zuzugreifen.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Gerät mit Malware infiziert ist, sollten Sie ein geeignetes Anti-Malware-Softwareprodukt installieren und ausführen, um das Problem zu beheben.

Welche Auswirkungen hat die Verwendung des Dienstes für Barrierefreiheit in Firefox?

  • Wenn der Dienst für Barrierefreiheit in Firefox aktiv ist, kann sich das negativ auf die Leistung von Firefox auswirken.
  • Anwendungen von Drittanbietern überwachen möglicherweise Ihre Surfaktivität im Internet.
  • Die Stabilität von Firefox kann beeinträchtigt werden.

Das Symbol des Dienstes für Barrierefreiheit wird angezeigt. Was soll ich tun?

Das Symbol Symbol Barrierefreiheit 25x25 zeigt Ihnen, dass eine Drittanbieter-Anwendung mithilfe des Dienstes für Barrierefreiheit in Firefox auf Ihren Browser zugreift. Versuchen Sie in Erfahrung zu bringen, um welche Anwendung auf Ihrem System es sich dabei handelt und ob Sie dieser den Zugriff auf den Browser wirklich gestatten möchten. Wenn Sie den Zugriff auf Ihren Browser verweigern möchten, deaktivieren oder deinstallieren Sie die Anwendung, die auf den Dienst für Barrierefreiheit von Firefox zugreift. Falls dies nicht möglich ist, schalten Sie den Dienst für Barrierefreiheit über die entsprechende Einstellung in Firefox selbst ab (Informationen dazu erhalten Sie im Absatz Wie schalte ich den Dienst für Barrierefreiheit ab?).

  1. Tippen Sie about:support in die Adressleiste. Die Seite mit den Informationen zur Fehlerbehebung öffnet sich.
  2. Suchen Sie den Bereich Barrierefreiheit und sehen Sie sich den Wert in der Zeile Bedienungshilfen aufgerufen durch an. Dabei bedeuten folgende Werte:
  • leer - Es wurde kein bestimmtes Drittanbieter-Programm gefunden, welches auf den Dienst zur Barrierefreiheit zugreift.
  • Ein Anwendungspfad, der zu einem Programm führt, welches auf den Dienst zur Barrierefreiheit zugreift.
    Beispiel eines Anwendungspfads (in diesem Fall für die Bildschirmlupe):
    "C:\Windows\System32\Magnify.exe"
  • Ein kodierter Eintrag, z. B. 'NVDA'. Er zeigt an, dass Firefox die Anwendung erkannt hat. Nachfolgend eine Liste bekannter Einträge und deren Beschreibung:
Eintrag Beschreibung
'NVDA' NVDA Screenreader
'JAWS' Eine kompatible Version des JAWS Screenreaders
'OLDJAWS' Eine inkompatible Version des JAWS Screenreaders wurde gefunden.

Soll ich den Dienst für Barrierefreiheit abschalten?

Unterstützende Technologien

Das hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Wenn Sie – oder jemand, mit dem Sie Ihr Gerät teilen – Software einsetzen, die Nutzern mit körperlichen Beeinträchtigungen den Zugang auf Webinhalte in Firefox ermöglicht, sollten Sie diesen unterstützenden Technologien den Zugriff auf den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox weiterhin erlauben.

Browser-Komponenten für Anti-Virus- und Sicherheitssoftware

Wenn Sie feststellen, dass eine Komponente Ihrer Sicherheitssoftware den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox aktiviert, empfiehlt Mozilla, diese Funktion in der Software des Drittanbieters zu deaktivieren. Ist keine Konfigurationsoption zur Deaktivierung dieser Funktion verfügbar, empfiehlt Mozilla, den Dienst für Barrierefreiheit über die entsprechende Einstellung in Firefox selbst abzuschalten (Informationen dazu erhalten Sie im Absatz Wie schalte ich den Dienst für Barrierefreiheit ab?).

Zugriff und Kontrolle durch Unternehmen oder Bildungseinrichtungen

Nutzer in Unternehmen oder Bildungseinrichtungen (Schulen, Universitäten usw.) sollten sich an ihren Administrator wenden, um den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox zu deaktivieren.

Nischen-Software oder Freeware-Anwendungen

Wenn Sie feststellen, dass eine Drittanbieter-Anwendung auf Ihrem Desktop den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox aktiviert, und Sie bemerken, dass Firefox langsamer geworden ist, häufig abstürzt oder andere unvorhergesehene Probleme auftreten, empfiehlt Mozilla, die Drittanbieter-Anwendung zu deaktivieren oder zu deinstallieren. Sollte das nicht möglich sein, empfiehlt Mozilla als Zwischenlösung, den Dienst für Barrierefreiheit über die entsprechende Einstellung in Firefox selbst abzuschalten. Weitere Informationen erhalten Sie im Absatz Wie schalte ich den Dienst für Barrierefreiheit ab?

Wie schalte ich den Dienst für Barrierefreiheit in Firefox ab?

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu Fx57Menu und wählen Sie Einstellungen.
  2. Wählen Sie den Abschnitt Datenschutz & Sicherheit.
  3. Gehen Sie dort zum Bereich Berechtigungen.
  4. Setzen Sie das Häkchen bei Dienste für Barrierefreiheit am Zugriff auf Ihren Browser hindern.
  5. Starten Sie Firefox neu.
// Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben:philipp, Boersenfeger, Artist, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Als Freiwilliger zur Mozilla-Hilfe beitragen