Wie beeinflussen Inhalte, die nicht sicher sind, meine Sicherheit? | Anleitung

Wie beeinflussen Inhalte, die nicht sicher sind, meine Sicherheit?

Hinweis: Dieser Artikel trifft nicht auf Ihre Firefox-Version zu. Die aktuelle Version von Firefox Release ist erforderlich, die Sie von mozilla.org/ herunterladen können.

Wenn das Symbol eines Schutzschildes in der Adressleiste angezeigt wird, bedeutet das, dass Firefox unsichere Inhalte auf der aktuell besuchten Seite gesperrt hat. Wir erklären Ihnen, was das bedeutet und welche Möglichkeiten Sie haben.

Gesperrte gemischte Inhalte - Fx23 - Win Gesperrte gemischte Inhalte - Fx29 - Win8 Gesperrte gemischte Inhalte - Fx29 - Linux gemischter unsicherer Inhalt 34 W8

Was sind gemischte Inhalte?

Wenn Sie eine Seite über HTTP aufrufen (grauer Globus in der Adressleiste), ist Ihre Verbindung nicht vor Lauschangriffen und Man-in-the-Middle-Attacken geschützt. Die meisten Websites werden über HTTP aufgerufen, da meist keine sensiblen Daten ausgetauscht werden. Deshalb sind verifizierte Identitäten oder verschlüsselte Verbindungen nicht unbedingt erforderlich. Wenn Sie eine Seite vollständig über HTTPS aufrufen (graues Sperrschloss oder grünes Sperrschloss in der Adressleiste), wie z. B. bei Ihrer Bank, ist Ihre Verbindung authentifiziert und verschlüsselt und deshalb geschützt vor Lauschangriffen und Man-in-the-Middle-Attacken.

Wenn jedoch die aktuell besuchte HTTPS-Seite auch HTTP-Inhalte enthält, kann dieser HTTP-Anteil von Angreifern gelesen oder modifiziert werden, obwohl die Seite über HTTPS aufgerufen wurde. Wenn eine HTTPS-Seite auch HTTP-Inhalt enthält, nennen wir diesen Inhalt „gemischt“. Die Seite, die Sie besuchen, ist nur teilweise verschlüsselt und obwohl sie sicher erscheint, ist sie es nicht.

Der Blocker für gemischte Inhalte sperrt potentiell gefährliche HTTP-Inhalte auf HTTPS-Seiten.

Welche Risiken bestehen?

Ein Angreifer kann die HTTP-Inhalte auf der aktuell besuchten Seite austauschen. Damit kann er Ihre Anmeldeinformationen stehlen, Ihr Benutzerkonto übernehmen, auf Ihre sensiblen Daten zugreifen oder Schadsoftware auf Ihrem Rechner installieren.

Welche Möglichkeiten habe ich?

Die meisten Websites werden weiterhin normal funktionieren, ohne dass Sie etwas tun müssen.

Wenn Sie es für notwendig erachten, gemischte Inhalte anzeigen zu lassen, ist das für Sie auf einfache Weise möglich:

  • Klicken Sie auf das Symbol des Schutzschilds Mixed Content Shield in der Adressleiste und wählen Sie im Auswahlmenü den Eintrag Schutz auf dieser Seite deaktivieren.

    Schutz deaktivieren - Fx23 - Win Schutz deaktivieren - Fx29 - Win8 Schutz deaktivieren - Fx29 - Linux
    Klicken Sie auf das Symbol des Schutzschilds Mixed Content Shield in der Adressleiste und wählen Sie im Auswahlmenü Einstellungen den Eintrag Schutz für den Moment aufheben.
    Unsicherer Inhalt Schutz deaktivieren
    • Das Symbol in der Adressleiste wird sich in ein orangefarbenes Warndreieck Warning Identity Icon ändern, um Sie daran zu erinnern, dass unsicherer Inhalt angezeigt wird.

Um die vorhergehende Aktion rückgängig zu machen (erneutes Sperren der gemischten Inhalte), laden Sie die Seite in einem neuen Tab.

Wenn unsichere Inhalte angezeit werden, ist das Schutzschildsymbol rot durchgestrichen. Um gemischte Inhalte wieder zu blockieren, klicken Sie erneut darauf und klicken Sie auf Einstellungen gefolgt von Schutz aktivieren.

Unsicherer Inhalt Schutz aktivieren

Das Symbol ist ein grauer Globus, trotz aktivierter Sperre

Nur potenziell gefährliche Teile von HTTP-Inhalten werden gesperrt, darum gibt es auf einigen Seiten weiterhin ein paar HTTP-Inhalte (wie Bilder). In diesem Fall ist die Verbindung zwischen Firefox und der Website nur teilweise verschlüsselt und sollte nicht als sicher gegenüber Lauschangriffen betrachtet werden. Daher wird der graue Globus angezeigt.

Das Symbol ist ein graues Warndreieck

graues Warndreieck  gemischter Inhalt Mixed passive content

Nur der potenziell angreifbare Teil des HTTP-Inhalts wird blockiert. Es kann also sein, dass manche Webseiten dennoch HTTP-Inhalte (wie Bilder) enthalten. In diesem Fall ist die Verbindung zwischen Firefox und der Website nur teilweise verschlüsselt und sollte nicht für vor Lauschangriffen sicher gehalten werden. Das wird durch das graue Warndreieck angezeigt.


Diesen Artikel teilen: http://mzl.la/16Izayb

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: Fux, ThomasLendo, Wawuschel, Julini, pollti. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.
Hilfe zu einer anderen Plattform erhalten:
Artikel anzeigen für:

Firefox