Video- oder Audiodateien können nicht abgespielt werden | Fehlerbehebung

Video- oder Audiodateien können nicht abgespielt werden

Manchmal kann der Inhalt einer Webseite in Form eines Videos oder einer Audiodatei nicht fehlerfrei von Firefox heruntergeladen und verarbeitet werden. Ein erforderliches Plugin könnte fehlen, die Seite wurde speziell für den Internet Explorer entworfen oder der Inhalt wird aus diversen Gründen blockiert. Dieser Artikel enthält Vorschläge, um Ihnen bei der Lösung dieses Problems zu helfen.

Fehlende Plugins installieren

Obwohl Firefox diverse Medien – wie Grafiken – in Webseiten darstellen kann, benötigt es Unterstützung durch Wiedergabeprogramme und Browser-Plugins für Video-, Audio- und andere Inhalte. Obwohl Sie das erforderliche Programm zur Wiedergabe von Video- und Audiodaten bereits installiert haben, könnte Ihnen das erforderliche Plugin fehlen, wenn die Mediendatei in der Webseite selbst eingebettet ist.

Die folgenden Artikel und dazugehörigen Anmerkungen beschreiben einige gebräuchliche Plugins, die Medientypen, die sie verarbeiten, und wie diese installiert oder konfiguriert werden:

  • Anleitung zu Flash
  • Anleitung zu Shockwave
    • Das Shockwave-Plugin wird für einige Arten von animierten Inhalten wie Spielen, interaktiven Demos und Online-Schulungen verwendet.
  • Anleitung zum Windows Media-Player
    • Das Plugin des Windows Media-Players gibt nur einige wenige Windows-spezifische Medienformate wieder (.asf, .asx, .wm, .wma, .wax, .wmv, und .wvx), es sei denn die Webseite wurde speziell für Firefox oder andere Browser von Mozilla entworfen. Der Internet Explorer nutzt den Windows Media-Player für viele andere Formate wie .mp3 oder .midi, aber Firefox benötigt dafür noch ein anderes Plugin wie QuickTime. Ziehen Sie den Artikel Das Plugin des Windows Media-Players mit Firefox nutzen für eine detailliertere Erklärung zu Rate.
  • Anleitung zu QuickTime
    • Das QuickTime-Plugin kann viele verschiedene Medienformate verarbeiten, jedoch kann es möglicherweise nicht zum Abspielen von einigen im Internet gebräuchlichen Formaten wie .mp3, .midi, .wav und .mpg konfiguriert werden. Sie können die Medienformate, die Sie von QuickTime in Firefox wiedergeben lassen möchten, in den QuickTime-Einstellungen auswählen. Ziehen Sie den QuickTime-Artikel für nähere Details zu Rate.
  • VLC Media Player-Plugin
    • Windows-Nutzer können das VLC-Plugin während der Installation von VLC auswählen und gleich mit VLC mitinstallieren lassen. Für andere Betriebssysteme hilft die Advanced use of VLC - The Mozilla plugin (englisch) auf wiki.videolan.org weiter.
    • Der VLC Media Player enthält ein optionales Plugin, das mit vielen unterschiedlichen eingebetteten Medienformaten umgehen kann (.vlc, .ogg, .avi, .flv, .divx, .mkv, .mka, .xspf, .mp3, .mpe, .vob, .m3u, und einige QuickTime- und Windows Media-Formate). Aber es kann in Konflikt mit anderen installierten Plugins kommen, die mit den selben Inhalten umgehen können.
  • Anleitung zum RealPlayer
    • Das Plugin des RealPlayers kann nur das .rpm-Format wiedergeben. Andere Real-Mediendaten (.rm, .ram, .ra) funktionieren möglicherweise nicht. Ziehen Sie den RealPlayer-Artikel für mehr Informationen zu Rate.
  • Anleitung zu Java
  • Anleitung zu Silverlight

Um zu überprüfen, ob irgendeines Ihrer installierten Plugins veraltet ist, besuchen Sie bitte Mozillas Plugin-Testseite.

Deaktivieren Sie ein problematisches Plugin

Wenn Sie mehr als ein Plugin installiert haben, das mit dem selben Inhaltstyp umgehen kann, kann das zu Konflikten führen, die einige eingebettete Medien davon abhalten, dargestellt zu werden. Sie können das Problem beheben, indem Sie eines der Plugins deaktivieren.

  1. Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf die Schaltfläche FirefoxKlicken Sie in der Menüleiste auf ExtrasKlicken Sie oben im Firefox-Fenster auf das Menü Extras und wählen Sie dann Add-ons. Der Tab mit der Add-ons-Verwaltung wird sich öffnen.

    FehlerbehebungPluginsWinXP_01 FehlerbehebungPluginsWin_01 FehlerbehebungPluginsMac_01 Fehlerbehebung Plugins Linux 01
    Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu und wählen Sie Add-ons, um die Add-ons-Verwaltung zu öffnen.

    Windows: Australis - Add-ons öffnen Linux: Australis - Add-ons öffnen


  2. Wählen Sie in der Liste der Plugins jenes aus, das Sie deaktivieren möchten.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Deaktivieren.
    • Wenn Sie das Plugin wieder aktivieren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Aktivieren.

Beispielsweise müssen Sie vielleicht das VLC-Plugin deaktivieren, um eingebettete QuickTime- oder Windows Media-Inhalte abspielen zu können. Weitere Informationen dazu, wie Sie mit fehlerhaften Plugins umgehen sollen, finden Sie im Artikel Fehlerbehebung bei Plugins wie Flash oder Java, um verbreitete Probleme mit Firefox zu lösen.

Deaktivieren Sie Erweiterungen

Manchmal kann eine Firefox-Erweiterung ein Plugin an seiner Ausführung blockieren oder Audio- und Videoinhalte am Abspielen hindern. Falls das Video oder die Audio-Datei abgespielt wird, wenn alle Erweiterungen deaktiviert wurden, dann ist eine Ihrer Erweiterungen an dem Problem Schuld. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Artikel Fehlerbehebung bei Erweiterungen, Themes und Hardware-Beschleunigung.

Andere Lösungen

Einige Seiten mit multimedialem Inhalt erfordern möglicherweise das Erlauben von Pop-ups oder Cookies oder das Deaktivieren von Werbeblockern. Versuchen Sie Folgendes:

  • Überprüfen Sie, ob ein Häkchen bei Cookies akzeptieren im Abschnitt Datenschutz in den Firefox-Einstellungen gesetzt ist. Überprüfen Sie, ob die Seite in der Cookie-Ausnahmenliste nicht blockiert ist.
  • Sie können die Seite als Ausnahme im Pop-up-Blocker von Firefox erlauben. Die Möglichkeit, Pop-ups zu blockieren oder zu erlauben, finden Sie im Abschnitt Inhalt in den Firefox-Einstellungen.
  • Vergewissern Sie sich, dass JavaScript im Abschnitt Inhalt in den Firefox-Einstellungen aktiviert ist.
  • Für den Augenblick können Sie jede Software, die Werbung blockiert, oder Firefox-Erweiterungen wie Adblock Plus deaktivieren. Wenn die Seite mit deaktiviertem Werbe-Blocker funktioniert, können Sie diese Seite zur Ausnahmeliste Ihres Werbefilters hinzufügen.
  • Leeren Sie den Cache (lesen Sie dazu im Artikel Wie Sie den Cache leeren können weiter).
  • Fortgeschrittene Benutzer: Wenn Sie die Hosts-Datei von Windows zum Blocken von Webseiten benutzen, können Sie diese zeitweilig deaktivieren, indem Sie sie in Xhosts umbenennen. Oder Sie können die Hosts-Datei editieren, um bestimmte Einträge wie ad.doubleclick.net zu entfernen, die Videos oder bestimmte Seiten in ihrer Funktionsfähigkeit behindern können. (Mehr Informationen dazu finden Sie im MozillaZine-Forum in englischer Sprache). Um Änderungen an Ihrer Hosts-Datei zu ermöglichen, kann es nötig sein, dass Sie den DNS-Cache durch Eingabe des Kommandos
    ipconfig /flushdns
    im Ausführen-Eingabefeld von Windows leeren müssen.

Darüber hinaus gibt es möglicherweise eine Firefox-Erweiterung eines Drittanbieters, die Ihnen helfen kann. Weitere Informationen über Add-ons finden Sie im Artikel Add-ons finden und installieren und damit Firefox anpassen.



Basiert auf Informationen aus Video or audio does not play (mozillaZine KB)

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, Wawuschel, boersenfeger. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.
Hilfe zu einer anderen Plattform erhalten:
Artikel anzeigen für:

Firefox