Probleme mit Java

Dieser Artikel wird nicht länger gewartet, darum ist dessen Inhalt möglicherweise veraltet.

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Probleme, die mit Java zusammenhängen, lösen können. Allgemeine Informationen zum Installieren, Aktivieren und Aktualisieren von Java finden Sie im Artikel Das Java-Plugin für interaktive Webinhalte nutzen.


Ein Java-Applet verursacht springenden Cursor in Textfeldern

Ein Java-Applet kann während einer Browser-Sitzung hervorrufen, dass der Cursor beim Tippen in einem Textfeld umher springt und Ihr Text in einem vorherigen Zustand oder durcheinander geschrieben aussieht. Zusätzlich funktioniert möglicherweise das Kopieren von Text in die Zwischenablage nicht. Wenn Sie diese Probleme beobachten, schließen Sie Firefox vollständig (oder starten Sie Ihren Computer neu) und öffnen ihn dann erneut.


Speichernutzung

Alle Versionen von Java können große Teile des Speichers belegen, aber JRE 5 benötigt wesentlich mehr Speicher als JRE 6. Mehr Informationen darüber finden Sie in diesem Artikel in englischer Sprache. Wenn der Speicherverbrauch bei Ihnen sehr hoch ist, aktualisieren Sie Java auf die neueste Version.

Da Plugins nach ihrer Verwendung nicht wieder aus dem Speicher entfernt werden, könnte ein Neustart von Firefox ebenso helfen.


Ein Java-Applet behält einen Firefox-Prozess im Speicher

Wenn Sie Firefox beenden, nachdem ein Java-Applet aktiv war, verbleibt Firefox möglicherweise im Speicher. Wenn Sie Firefox wieder starten, kann sich ein "Firefox schließen"-Dialogfenster öffnen, das die folgende Meldung enthält:

Firefox läuft bereits, reagiert aber nicht. Um ein neues Fenster zu öffnen, müssen Sie den existierenden Firefox-Prozess zuerst schließen oder das System neu starten.

Um dieses Problem zu umgehen, versuchen Sie bitte folgendes:

  1. Lassen Sie das Java-Applet vollständig laden, bevor Sie Firefox beenden.
  2. Schließen Sie die Seite, auf der das Java-Applet geladen wurde, bevor Sie Firefox beenden. Klicken Sie z.B. auf die Schaltfläche Zurück oder besuchen Sie eine andere Seite, bevor Sie Firefox beenden.
  3. Aktualisieren Sie Java auf die neueste Version.


Das Java-Plugin für den Netscape Navigator sollte nicht im Windows Internet Explorer verwendet werden

Wenn Sie die obige Fehlermeldung erhalten, wurde der Browsererkennungsname (engl. user agent string) zu einem Namen des Windows Internet Explorers geändert. Beim Starten benötigt das Java-Plugin den richtigen Browsererkennungsnamen, und Sun unterstützt keine geänderten Namen.

Um diese Fehlermeldung zu vermeiden, müssen Sie den Browsererkennungsnamen zurücksetzen, damit der Browser wieder als Mozilla-Browser erkannt wird.

  • Falls Sie Ihren Browsererkennungsnamen (user agent string) mit Hilfe der Erweiterung User Agent Switcher geändert haben, machen Sie die Änderung rückgängig.
  • Falls Sie die Änderung händisch durchgeführt haben:
  1. Beenden Sie alle Firefox-Prozesse, indem Sie Ihren Computer neu starten.
  2. Öffnen Sie den Firefox-Profilordner. Wo sich dieser befindet, erfahren Sie im Artikel Benutzerprofile – wo Firefox Ihre Lesezeichen, Passwörter und andere persönlichen Daten ablegt.
  3. Öffnen Sie im Ordner des Profils, bei dem das Problem auftritt, die Datei prefs.js mit einem Texteditor wie den "Editor" unter Windows oder "Gedit" unter GNOME-Linux.
  4. Suchen Sie die Zeile, die folgendermaßen beginnt, und löschen Sie sie:
    user_pref("general.useragent.override
  5. Speichern Sie die Datei.


Browser-Einstellungen können nicht verändert werden - Warnmeldung des Java-Control-Panels

Wenn Sie Windows einsetzen, erhalten Sie möglicherweise folgende Warnmeldung:

Die Browser-Einstellungen können nicht geändert werden. Bitte überprüfen Sie, ob Mozilla oder Netscape auf Ihrem System richtig installiert wurde und/oder ob Sie die benötigten Rechte besitzen, die Systemeinstellungen zu ändern.

Sie brauchen diese Warnung nicht beachten, falls Java ansonsten funktioniert. Diese Einstellung ist dann in dem Fall nicht relevant.

Die Warnmeldung kann hervorgerufen werden durch:

  • das Anwählen von Mozilla und Netscape für die Tag-Unterstützung in den Erweitert-Einstellungen des Java-Control-Panels.
  • das Anwählen von Mozilla 1.1 und später in den Browser-Einstellungen des Java-Control-Panels von Java 1.4.2 oder älter.

Plugin-Warnung fehlt, obwohl Java installiert ist

Nachdem Sie Java erfolgreich auf Ihrem Windows-Rechner installiert haben, fällt Ihnen womöglich eine Warnmeldung wegen eines fehlenden Plugins auf oder Sie sehen auf Webseiten, die ein Java-Applet beinhalten, ein Symbol, das aussieht wie ein Puzzlestück. Das Problem besteht möglicherweise darin, dass ein Registry-Eintrag fehlt, den Firefox normalerweise installiert.

Um das Problem zu beheben, installieren Sie die neueste Version von Firefox noch einmal. Damit wird auch die Windows-Registry aktualisiert. Mehr Informationen über das Installieren finden Sie im Artikel Firefox unter Windows installieren.


Die Java-Konsole ist deaktiviert

Das JRE-Installationsprogramm (JRE = Java Runtime Environment = Java-Laufzeitumgebung) beinhaltet die Firefox-Erweiterung "Java-Konsole" (hauptsächlich geeignet für fortgeschrittene Benutzer), die nicht in der Add-ons-Verwaltung vorkommt. Die Java-Konsole von JRE 6.0 und JRE 6 Update 1 ist nicht kompatibel mit Firefox 2.0.0.1 und späteren Versionen, und eine Meldung erscheint, dass die Java-Konsole in der Version 6.0 oder 6.0.01 deaktiviert wurde. Java funktioniert auch weiterhin in Firefox; nur die Java-Konsole wurde deaktiviert. Sie müssen gar nichts tun, wenn Sie die Java-Konsole nicht benötigen. Mehr Informationen darüber finden Sie in englischer Sprache auf Sun Microsystems Fehlermeldung oder in diesem MozillaZine-Forumsthema.

Dieses Problem wurde mit JRE 6 Update 2 behoben. Aktualisieren Sie Java auf die neueste Version. Zusätzlich müssen Sie die früheren Versionen Java 6.0 oder Java 6.0 Update 1 selbst deinstallieren, um zukünftige Inkompatibilitäten zu vermeiden (lesen Sie dieses MozillaZine-Forumsthema für weitere Informationen in englischer Sprache).

Java auf Windows Vista

Wenn Sie Windows Vista benutzen, kann eine bestimmte Java-Version Ihren Browser dazu bringen einzufrieren. Die gemeldete Java-Version ist build 1.6.0-oem-b104. Weitere Informationen dazu finden Sie dieses MozillaZine-Forumsthema in englischer Sprache.

Holen Sie sich die neueste Version der Java-Laufzeitumgebung (JRE) von Java.com und installieren Sie sie manuell. Laut diesem Artikel ist JRE 6 die geeignetste Version von Java für Windows Vista.

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.