Norton Internet Security konfigurieren

Dieser Artikel wird nicht länger gewartet, darum ist dessen Inhalt möglicherweise veraltet.

Das Software-Paket Norton Internet Security für Windows enthält eine Firewall-Komponente, die kontrolliert, welche Programme welche Verbindungen zum Internet herstellen können. Wenn Norton Internet Security Firefox den Zugang zum Internet nicht erlaubt, kann Firefox keine Webseiten aufrufen und wird einen Seiten-Ladefehler anzeigen.

Prüfen, ob Norton Internet Security verwendet wird

Um zu überprüfen, ob Sie die Firewall von Norton Internet Security einsetzen:

  1. Öffnen Sie die Windows-Systemsteuerung.
    • (Windows 7 und Vista) Klicken Sie auf das Windows-Symbol unten links am Bildschirm und wählen Sie Systemsteuerung.
    • (Windows XP) Öffnen Sie das Windows-Startmenü und wählen Sie Systemsteuerung.
  2. Öffnen Sie in der Systemsteuerung das Windows-Sicherheitscenter.
    • (Windows 7) Klicken Sie unter der Überschrift System und Sicherheit auf Sicherheitsstatus dieses Computers prüfen.
    • (Windows Vista) Klicken Sie unter der Überschrift Sicherheit auf Sicherheitsstatus dieses Computers prüfen.
  3. Öffnen Sie den Bereich Firewall. Suchen Sie nach folgendem Text:
    Norton Internet Security meldet, dass es zur Zeit aktiviert ist.
  4. Wenn dies angezeigt wird, verwenden Sie die Firewall von Norton Internet Security.

Norton Internet Security konfigurieren

Die neuesten Versionen von Norton Internet Security sollten Firefox automatisch erkennen und ihm den Zugriff auf das Internet erlauben. Ältere Versionen können Firefox nach einem Update aber unbemerkt blockieren.

Um sicherzustellen, dass Firefox auf das Internet zugreifen kann, müssen Sie den Firefox-Eintrag aus Norton Internet Security entfernen und ihm erlauben, Firefox neu zu erkennen. Nachfolgend finden Sie Anleitungen für Norton Internet Security 2010, 2009, 2008, 2007 und Norton Internet Security 2002. Andere Versionen erfordern eventuell eine andere Vorgehensweise.

Norton Internet Security 2012

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Norton Internet Security (einen gelben Kreis) im Informationsbereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Norton Internet Security öffnen. Das Fenster „Norton Internet Security“ erscheint.

    NIS 2012 - 01

  2. Klicken Sie im oberen Bereich dieses Fensters auf Einstellungen.

    NIS 2012 - 02

  3. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster im Bereich Netzwerk im Abschnitt „Intelligente Firewall“ auf Programmsteuerung. Dort klicken Sie auf Konfigurieren [+].

    NIS 2012 - 03

    Das Fenster Programmsteuerung öffnet sich.
  4. Wählen Sie Firefox aus. Klicken Sie dann auf Entfernen.

    NIS 2012 - 04

  5. Klicken Sie auf Hinzufügen.

    NIS 2012 - 05

  6. Suchen Sie die Firefox-Startdatei. Diese befindet sich standardmäßig im Verzeichnis C:\Programme\Mozilla Firefox. Wählen Sie die Datei firefox.exe aus und klicken Sie auf Öffnen. Ein Fenster „Sicherheitswarnung“ erscheint.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-6.png

  7. Wählen Sie in diesem Fenster Zulassen und klicken Sie auf OK. Starten Sie Firefox neu.

    NIS 2012 - 06

Firefox sollte nun auf das Internet zugreifen dürfen.

Norton Internet Security 2011

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Norton Internet Security (einen gelben Kreis) im Informationsbereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Norton Internet Security öffnen. Das Fenster „Norton Internet Security“ erscheint.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-1.png

  2. Klicken Sie im oberen Bereich dieses Fensters auf Einstellungen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-2.png

  3. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster im Bereich Netzwerkeinstellungen im Abschnitt „Intelligente Firewall“ auf Programmsteuerung. Dort klicken Sie auf Konfigurieren [+].

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-3.png

    Das Fenster Programmsteuerung öffnet sich.
  4. Wählen Sie Firefox aus. Klicken Sie dann auf Entfernen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-4.png

  5. Klicken Sie auf Hinzufügen....

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-5.png

  6. Suchen Sie die Firefox-Startdatei. Diese befindet sich standardmäßig im Verzeichnis C:\Programme\Mozilla Firefox. Wählen Sie die Datei firefox.exe aus und klicken Sie auf Öffnen. Ein Fenster „Sicherheitswarnung“ erscheint.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-6.png

  7. Wählen Sie in diesem Fenster Zulassen und klicken Sie auf OK. Starten Sie Firefox neu.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1288196939-260-7.png

Firefox sollte nun auf das Internet zugreifen dürfen.

Norton Internet Security 2010

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Norton Intern663-3et Security (einen gelben Kreis) im Informationsbereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Norton Internet Security öffnen. Das Fenster „Norton Internet Security“ erscheint.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1266609182-663-1.png

  2. Klicken Sie in diesem Fenster im Bereich „Netzwerk“ auf Einstellungen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1266609182-663-2.png

  3. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster im Bereich Netzwerkeinstellungen auf Programmsteuerung. Dort klicken Sie auf Konfigurieren [+].

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1266609182-663-3.png

    Das Fenster Programmsteuerung öffnet sich.
  4. Wählen Sie Firefox aus. Klicken Sie dann auf Entfernen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1266609182-663-4.png

  5. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
  6. Versuchen Sie, eine Webseite mit Firefox aufzurufen. Wenn Norton fragt, ob Firefox die Verbindung erlaubt werden soll, bestätigen Sie dies.

Norton Internet Security 2009

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Norton Internet Security (einen gelben Kreis) im Informationsbereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Norton Internet Security öffnen. Das Fenster „Norton Internet Security“ erscheint.

    de_N2009_01_infobereich.png

  2. Klicken Sie in diesem Fenster im Bereich „Internet“ auf Einstellungen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243013658-717-1.png

  3. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster im Bereich Interneteinstellungen auf Programmsteuerung. Dort klicken Sie auf Konfigurieren [+].

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243013658-717-2.png

    Das Fenster Programmsteuerung öffnet sich.
  4. Wählen Sie Mozilla Firefox aus. Klicken Sie dann auf Entfernen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243013658-717-3.png

  5. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie nach der Bestätigung gefragt werden.
  6. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
  7. Versuchen Sie, eine Webseite mit Firefox aufzurufen. Wenn Norton fragt, ob Firefox die Verbindung erlaubt werden soll, bestätigen Sie dies.

Norton Internet Security 2008

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Norton Internet Security (einen gelben Kreis) im Informationsbereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Norton Protection Center öffnen. Das Fenster „Norton Internet Security“ erscheint.

    NIS2008_001.png

  2. Klicken Sie in diesem Fenster auf Optionen.
  3. Klicken Sie in dem Menü, das sich öffnet, auf Norton Internet Security. Ein weiteres Fenster öffnet sich.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243013658-717-4.png

  4. Klicken Sie in diesem Fenster auf Persönliche Firewall. Klicken Sie dann auf Programmsteuerung.
  5. Wählen Sie Mozilla Firefox aus. Klicken Sie dann auf Entfernen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243013658-717-5.png

  6. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie nach der Bestätigung gefragt werden.
  7. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
  8. Versuchen Sie, eine Webseite mit Firefox aufzurufen. Wenn Norton fragt, ob Firefox die Verbindung erlaubt werden soll, bestätigen Sie dies.

Norton Internet Security 2007

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Norton Internet Security (einen gelben Kreis) im Informationsbereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Norton Protection Center öffnen. Das Fenster „Norton Internet Security“ erscheint.
  2. Wählen Sie den Reiter Norton Internet Security.
  3. Klicken Sie in diesem Fenster auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf „Persönliche Firewall“ und dann auf Konfigurieren.

    NIS2007_01.png

  5. Wählen Sie „Programmsteuerung“.
  6. Wählen Sie Mozilla Firefox aus. Klicken Sie dann auf Entfernen.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243014392-536-1.png

  7. Klicken Sie auf Hinzufügen....
  8. Suchen Sie die Firefox-Startdatei. Diese befindet sich standardmäßig im Verzeichnis C:\Programme\Mozilla Firefox. Wählen Sie die Datei firefox.exe aus und klicken Sie auf Öffnen. Ein Fenster „Internet-Zugriffskontrolle“ erscheint.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243014392-536-2.png

  9. Wählen Sie in diesem Fenster Zulassen und klicken Sie auf OK. Starten Sie Firefox neu.

    fe02e4cdd5024c2fb75c268b65ce3795-1243014392-536-3.png

Norton Internet Security 2002

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol von Norton Internet Security (einen blau-grünen Kreis) im Informationsbereich der Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Wählen Sie Norton Internet Security. Das Fenster „Norton Internet Security“ erscheint.
  2. Klicken Sie links in diesem Fenster auf Personal Firewall, dann klicken Sie auf Internet-Zugriffskontrolle.
  3. Suchen Sie in dieser Anwendungsliste in der Mitte des Bildschirms nach Firefox. Wenn Sie den Eintrag gefunden haben, klicken Sie ihn an und wählen Sie Entfernen.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen....
  5. Suchen Sie die Firefox-Startdatei. Diese befindet sich standardmäßig im Verzeichnis C:\Programme\Mozilla Firefox. Wählen Sie die Datei firefox.exe aus und klicken Sie auf Öffnen. Ein Fenster „Internet-Zugriffskontrolle“ erscheint.
  6. Wählen Sie in diesem Fenster Dieser Anwendung den Zugang zum Internet erlauben und klicken Sie auf OK. Ein Fenster „Anwendungskategorie auswählen“ erscheint.
  7. Wählen Sie aus der Liste Internetbrowser und klicken Sie auf OK.

Firefox sollte jetzt auf das Internet zugreifen dürfen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Norton Internet Security finden Sie auf der Symantec Hilfeseite.




Basierend auf Informationen des Artikels Firewalls (mozillaZine KB)

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, Wawuschel. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.