Kein Browser kann Webseiten laden

Wenn Sie Webseiten auch mit keinem anderen Browser laden können, finden Sie hier mögliche Ursachen und Lösungswege.

Hinweis: Bevor Sie fortfahren, prüfen Sie bitte, ob Ihr Problem in einem anderen Browser (z. B. Internet ExplorerSafariEpiphany) ebenfalls auftritt. Falls nicht, dann lesen Sie Firefox kann keine Webseiten laden aber andere Programme schon.

Sicherheitssoftware blockiert die Verbindung

Überprüfen Sie, ob Ihre Internet-Sicherheitssoftware (einschließlich Firewall, Antiviren- bzw. Antispywareprogramm oder Ähnliches) die Internetverbindung blockiert. Eine Anleitung zur Konfiguration von Firewalls finden Sie im Artikel Firewalls so konfigurieren, dass Firefox eine Internetverbindung herstellen kann.

Systemzeit ist nicht korrekt

Stellen Sie sicher, dass das Datum, die Uhrzeit und die Zeitzone in Ihrem System richtig eingestellt sind. Bei falsch eingestellter Systemzeit könnte Firefox Probleme mit der Validierung von Sicherheitszertifikaten der Websites haben.

DNS-Cache

Jedem Webserver im Internet wird eine Nummer zugewiesen, auch bekannt als seine IP-Adresse. Domainnamen sind einer IP-Adresse durch einen DNS-Server (DNS = Domain Name System) zugeordnet. Ihr Rechner speichert die letzten IP-Adresszuordnungen, damit er Seiten schneller laden kann. Jedoch führen Unstimmigkeiten zwischen diesen Zuordnungen dazu, dass alle Browser auf Ihrem Rechner Probleme haben, einige Websites zu finden. Um diese gespeicherten Zuordnungen zu entfernen, löschen Sie Ihren DNS-Cache.

  1. Halten Sie die Windows-Taste Windows Key gedrückt und drücken Sie R.
    Windows-Taste + R
  2. Tippen Sie cmd in das Eingabefeld und drücken Sie Eingabe.
  3. In der nun geöffneten Eingabeaufforderung geben Sie ipconfig /flushdns ein und drücken erneut Eingabe.
    Eingabeaufforderung Windows

Starten Sie macOS neu, um Ihren DNS-Cache zu löschen.

  1. Öffnen Sie das Terminal.
  2. Führen Sie das Kommando /etc/init.d/nscd restart aus.

Kabellose Verbindung

Sollten Sie eine kabellose Verbindung nutzen, stellen Sie sicher, dass Sie den korrekten Zugangspunkt verwenden.

Problem mit dem Internet Service Provider

Selbst wenn Ihr Modem und/oder Router keine Fehlermeldungen angeben, könnte ein Problem mit Ihrem Internet Service Provider (ISP) vorliegen. Kontaktieren Sie Ihren ISP für weitere Informationen.

Problem mit dem DNS-Server

Ihr DNS-Server (DNS = Domain Name System) übersetzt Webadressen (URLs) in IP-Adressen und wird in der Regel von Ihrem ISP zur Verfügung gestellt. Ist der DNS-Server überladen, kann es passieren, dass Sie nicht zu allen Seiten Zugang haben. Wenn z. B. http://74.125.53.99 oder http://74.125.159.105 funktionieren, http://www.google.com jedoch nicht, dann könnte ein Problem mit dem DNS-Server vorliegen. Verwenden Sie einen alternativen Service wie OpenDNS oder Google Public DNS.

Weitere Informationsquellen

Wenn weder Firefox noch ein anderer Browser Webseiten laden können, dann liegt das Problem nicht bei Firefox und Sie sollten sich an anderer Stelle beraten lassen.

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, Wawuschel, pollti, Artist, graba, dario_smiles. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.