Jugendschutz | Anleitung

Jugendschutz

Dieser Artikel listet Möglichkeiten auf, zu verhindern, dass Kinder Firefox verwenden oder Webseiten mit anstößigem Inhalt aufrufen.

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie in Firefox Websites blockieren oder Website-Inhalte filtern können, die anstößig oder für Kinder ungeeignet sind.

Elterliche Kontrolle und Internet-Filter-Programme

Eingebaute elterliche Kontrollen erlauben es Ihnen, zu verhindern, dass Kinder bestimmte Programme (wie z. B. Browser) verwenden können. Zusätzlich können Sie mit Hilfe von Internet-Filter-Programmen Websites blockieren oder Inhalt in Firefox oder anderen Browsern sperren.

Windows XP hat keine engebauten elterlichen Kontrollen. Um die Funktion zu erhalten, laden Sie Windows Live Essentials für Windows XP von microsoft.com herunter, das Windows Live Family Safety, ein Internet-Filter-Programm, enthält.

Eingebaute elterliche Kontrollen erlauben es Ihnen, Websites zu blockieren oder Website-Inhalt in Firefox und anderen Browsern zu filtern.

Um eine Liste von Inhalts-Filter-Programmen zu finden, gehen Sie zur List of content-control software (englisch) auf wikipedia.org.

Jugendschutz-Add-ons für Firefox

Diese Suche auf Addons.Mozilla.org nach Jugendschutz-Add-ons listet Add-ons auf, die für Sie geeignet sein könnten.

Hinweis: Erweiterungen können von erfahrenen Nutzern leicht deaktiviert werden und funktionieren nur in Firefox.



Basiert auf Informationen des Artikels Parental controls (mozillaZine KB)

 


Diesen Artikel teilen: http://mzl.la/1xKrBZD

War der Artikel hilfreich?

Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, pollti, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.
Hilfe zu einer anderen Plattform erhalten:
Artikel anzeigen für:

Firefox