Firefox erzeugt eine hohe CPU-Last

Manchmal kann Firefox erhebliche CPU-Ressourcen in Anspruch nehmen, wenn Webinhalte heruntergeladen, verarbeitet und angezeigt werden sollen. Wenn Sie bei der Verwendung von Firefox eine anhaltend hohe CPU-Auslastung feststellen, zeigt Ihnen dieser Artikel mögliche Ursachen und deren Behebung auf.

  • Der Hauptprozessor (CPU – Central Processing Unit) ist das „Gehirn“ des Computers. Wenn der Hauptprozessor stark belastet wird, kann die Gesamtleistung des Computers beeinflusst werden.
  • Abhängig von Ihrem Betriebssystem können Sie mit speziellen Werkzeugen die CPU-Auslastung überprüfen und überwachen. Bei Windows zeigt der Reiter Systemleistung des Windows Task-Managers die CPU-Auslastung an. Bei GNOME zeigt der Reiter Ressourcen der Systemüberwachung die CPU-Auslastung an. Bei KDE zeigt der Reiter Systemlast des Systemmonitors die CPU-Auslastung an.

Bei der Verwendung der AVG Security Toolbar

Ein kürzliches Update von AVG für dessen Erweiterung AVG Security Toolbar verursacht einen bedeutend angestiegenen Verbrauch von CPU-Last und Speicher. Dies ist ein Fehler in der Erweiterung. AVG arbeitet an dessen Behebung. In der Zwischenzeit können Sie die Erweiterung deaktivieren.

HINWEIS: Sie sollen nur die Erweiterung deaktivieren. Sie müssen dafür nicht Ihr Antiviren-Programm deinstallieren.
  1. Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf die Schaltfläche FirefoxKlicken Sie in der Menüleiste auf ExtrasKlicken Sie oben im Firefox-Fenster auf das Menü Extras und wählen Sie dann Add-ons. Der Tab mit der Add-ons-Verwaltung wird sich öffnen.

    FehlerbehebungPluginsWinXP_01 FehlerbehebungPluginsWin_01 FehlerbehebungPluginsMac_01 Fehlerbehebung Plugins Linux 01
    Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu und wählen Sie Add-ons. Die Add-ons-Verwaltung wird sich öffnen.

    Windows: Australis - Add-ons öffnen Linux: Australis - Add-ons öffnen

  2. Gehen Sie im Tab mit der Add-ons-Verwaltung zum Abschnitt Erweiterungen.
  3. Wählen Sie AVG Security Toolbar aus.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Deaktivieren.
  5. Klicken Sie auf Firefox neu starten. Firefox wird sich beenden und mit deaktivierter Erweiterung neu öffnen.

Nur auf bestimmten Seiten

Wenn eine hohe CPU-Auslastung nur während des Besuchs auf bestimmten Webseiten auftritt, sollten Sie folgende Bereiche überprüfen, um gegebenenfalls die Ursache zu identifizieren.

Plugins

Flash

Manche Webseiten wie z.B. YouTube benötigen das Flash-Plugin. Das Flash-Plugin wird zur Darstellung von Animationen oder Videos innerhalb des Firefox-Fensters benötigt. Dieses Plugin wird regelmäßig aktualisiert und manche Webseiten benötigen die neueste Version für die Darstellung der Inhalte.

  1. Laden Sie die neueste Version des Flash-Plugins herunter und installieren Sie dieses. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Flash-Plugin – aktuell halten und Probleme beheben.
  2. Die Erweiterung Flashblock ermöglicht Ihnen, Flash-Inhalte auf Webseiten selektiv zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Adobe Reader

Das Adobe Reader-Plugin ermöglicht die Darstellung von PDF-Dokumenten innerhalb von Firefox. Das Plugin ist die Browser-Komponente des Adobe Readers, einem kostenlosen Programm, mit dem Sie PDF-Dokumente anschauen und ausdrucken können. Wenn das Problem beim Zugriff auf PDF-Dokumente auftritt, probieren Sie Folgendes:

JavaScript

JavaScript ist eine Skriptsprache, die in vielen Webseiten enthalten ist, um die Anzeige bzw. die Wiedergabe von Menüs, Tönen und anderen Funktionen zu verbessern. Durch den extensiven Einsatz von JavaScript auf einzelnen Webseiten ist möglicherweise eine erhebliche CPU-Nutzung erforderlich. Die Firefox-Erweiterung NoScript ermöglicht Ihnen, JavaScript selektiv auf Webseiten zu deaktivieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf der NoScript-Seite.

Webseite melden

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, die Ursache des Problems mit einer bestimmten Webseite zu klären, können Sie diese Webseite dem Firefox-Entwicklerteam melden, das die Seite prüfen und feststellen kann, ob es spezielle Probleme mit Firefox gibt, deren man sich annehmen sollte. So melden Sie das Problem Mozilla:

  1. Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf die Schaltfläche Firefox, gehen Sie zum Punkt Hilfe und wählen Sie dort Feedback senden....Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf das Menü Hilfe und wählen Sie Feedback senden....Klicken Sie in der Menüleiste auf das Menü Hilfe und wählen Sie Feedback senden....Gehen Sie zur Mozilla Feedback-Seite.
  2. Klicken Sie auf „Firefox macht mich traurig“.
  3. Beschreiben Sie das Problem auf der sich öffnenden Seite und fügen Sie im entsprechenden Formularfeld die Adresse (URL) der problematischen Webseite ein.
  4. Klicken Sie auf Kommentar abschicken.

Auf jeder Webseite

Erweiterungen

Erweiterungen für Firefox werden durch eine Gemeinschaft von Tausenden von Menschen entwickelt, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Diese sind für den Inhalt ihrer Erweiterungen selbst verantwortlich. Manchmal können Probleme mit der CPU-Auslastung auf Grund von unterschiedlichen Entwicklungsstandards, Unverträglichkeiten zwischen Erweiterungen und unzureichender Unterstützung für neuere Firefox-Versionen auftreten. Hierzu erfahren Sie mehr im Artikel Fehlerbehebung bei Erweiterungen, Themes und Hardware-Beschleunigung.

Hardware-Beschleunigung

Das Deaktivieren der Zeiger- und Bitmap-Hardware-Beschleunigung bei einigen Grafikkarten und Treibern kann die CPU-Auslastung verringern. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Dokumentation Ihrer Grafikkarte.

Windows-Kompatibilitätsmodus

Der Windows-Kompatibilitätsmodus ermöglicht das Ausführen von Windows-Programmen in einem Umfeld, das eine frühere Versionen des Betriebssystems vorspiegelt. Zum Beispiel können Sie Firefox in einer Windows XP-Umgebung ausführen, die sich wie das Betriebssystem Windows 95 verhält.

win-compatibilitymode.png

Das Ausführen von Firefox im Kompatibilitätsmodus ist dafür bekannt, eine hohe CPU-Auslastung hervorzurufen. Um die Ausführung im Kompatibilitätsmodus zu beenden, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Suchen Sie die Datei firefox.exe. Normalerweise finden Sie die Datei unter:
    C:\Programme\Mozilla Firefox
  2. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf das Firefox-Symbol und wählen Eigenschaften aus, um das Eigenschaften-Fenster für Mozilla Firefox zu öffnen.
  3. Wählen Sie nun den Reiter Kompatibilität und stellen Sie sicher, dass Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für: nicht ausgewählt ist.

Windows-Prefetch

Neuere Versionen von Windows verwenden einen Mechanismus, um den Startvorgang zu beschleunigen. Unter Windows XP- und Vista-Systemen muss das Betriebssystem viele einzelne Dateifragmente laden, die während des Windows-Startvorgangs für das Betriebssystem und die Anwendungen benötigt werden. Windows verwaltet in einem speziellen Verzeichnis eine Aufzeichnung über diese Dateien, die während des Start-Prozesses geladen werden. Bei einem nachfolgendem Neustart können diese Aufzeichnungen verwendet werden, um Dateien zu identifizieren, bei denen es effizienter ist, sie einmalig vollständig zu laden, statt einzelne Fragmente getrennt über mehrere Lesezugriffe auf die Festplatte aufzurufen. Dieser Prefetch-Mechanismus kann die Gesamtleistung des Computers beschleunigen.

Allerdings kann bei Firefox die Entscheidungsfindung darüber, welche Dateien geladen werden sollen, ineffizient sein und erhebliche CPU-Last verursachen. Möglicherweise können Sie durch das Beseitigen der Prefetch-Dateien auf Windows XP- bzw. Windows Vista-Systemen eine bessere Leistung feststellen. Die Prefetch-Dateien werden hier gespeichert: C:\Windows\Prefetch\
Löschen Sie alle Dateien, die mit FIREFOX beginnen.




Basiert auf Informationen des Artikels Firefox CPU usage (mozillaZine KB)

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, Wawuschel. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.