Erweiterte Einstellungen für Zugänglichkeit, Surfen, Systemstandards, Netzwerk, Updates und Verschlüsselung

(Weitergeleitet von Options window - Advanced panel)

Dieser Artikel erläutert alle Einstellmöglichkeiten des Abschnitts „Erweitert“ im Einstellungen-Fenster von Mozilla Firefox. Hier können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen, die nicht sehr oft erforderlich sind (z. B. die Prüfung von Proxy-Einstellungen), oder andere erweiterte Einstellungen, die meist nur von einem kleineren Anwenderkreis genutzt werden. Informationen zu den restlichen und weitaus häufiger benötigten Abschnitten des Einstellungen-Fensters erhalten Sie im Artikel Firefox-Einstellungen.

Allgemein

EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx7Win_01 EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx7Mac_01 EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx7Linux_01

Fx_EinstellungenErweitertAllgemein_Fx20_WinXP Die Grafik "Fx_EinstellungenErweitertAllgemein_Fx20_Win7.png" existiert nicht. Adv General Mac 20 Fx_EinstellungenErweitertAllgemein_Fx20_Lin

Einstellungen-Erweitert-Allgemein - Fx29 - Win8 Fx_EinstellungenErweitertAllgemein_Fx23_Mac Einstellungen-Erweitert-Allgemein - Fx29 - Linux

Einstellungen Erweitert Allgemein Windows

Eingabehilfen

  • Markieren von Text mit der Tastatur zulassen: Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird Firefox auf Webseiten einen beweglichen Eingabe-Cursor anzeigen. Damit können Sie Text mit der Tastatur auswählen. Diese auch als Caret Browsing bekannte Funktion können Sie mit der Taste F7 ein- und ausschalten.
  • Suchen bereits beim Eintippen starten: Wenn diese Einstellung aktiviert ist, findet Firefox innerhalb der geöffneten Webseite, was Sie eintippen, noch während Sie es eintippen. Die Schnellsuche-Symbolleiste wird dann automatisch am unteren Rand des Browsers eingeblendet und zeigt Informationen zur aktuellen Suche an.
  • Warnen, wenn Webseiten versuchen umzuleiten oder neuzuladen: Diese Einstellung verhindert, dass eine Webseite Sie auf eine andere Seite weiterleitet oder sich automatisch neu lädt.

Browsing

  • Automatischen Bildlauf aktivieren: Mithilfe dieser Funktion können Sie die Ansicht einer Webseite durch Drücken der mittleren Maustaste und Bewegen der Maus in vertikaler Richtung im Anzeigebereich verschieben. Manche Nutzer finden diese Autoscroll-Funktion störend und deaktivieren sie daher.
  • Sanften Bildlauf aktivieren: Diese Funktion kann sehr nützlich sein, wenn Sie viele lange Seiten lesen. Normalerweise wird beim Drücken der Bild nach oben-Taste sofort eine Seite vorgeblättert. Ist der sanfte Bildlauf aktiviert, geschieht der Seitenwechsel durch sanftes Verschieben der Seite, so dass Sie sehen können, wie weit vorgeblättert wird. Dadurch können Sie dem Textfluss einfacher folgen.
  • Hardwarebeschleunigung verwenden, wenn verfügbar: Firefox kann den Grafikprozessor Ihres Rechners nutzen, um Videos und Animationen auf Webseiten darzustellen. Das macht Firefox schneller, da die Grafikprozessoren bei der Verarbeitung dieser Dinge viel besser arbeiten als die Hauptprozessoren der Rechner. Diese Einstellung ist per Voreinstellung aktiviert, aber die Funktionalität ist nicht für alle Grafikprozessoren verfügbar. Firefox wird sie einschalten, wenn es möglich ist. Erfahren Sie mehr über Hardwarebeschleunigung (englisch).
    Wenn Sie diese Einstellung verändern, müssen Sie Firefox neu starten.
    So starten Sie Firefox neu:
    1. Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf die Schaltfläche Firefox und wählen Sie den Eintrag Beenden.Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf das Menü Datei und wählen Sie den Eintrag Beenden.Klicken Sie in der Menüleiste auf das Menü Firefox und wählen Sie den Eintrag Firefox beenden.Klicken Sie oben im Firefox-Fenster auf das Menü Datei (oder auf die Schaltfläche Firefox, falls keine Menüleiste sichtbar ist) und wählen Sie den Eintrag Beenden. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche New Fx Menu und wählen Sie BeendenBeenden Firefox 29 Schließen .

    2. Starten Sie Firefox wieder, wie Sie es immer tun.
  • Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen: Wenn diese Einstellung aktiviert ist, prüft Firefox die Rechtschreibung in mehrzeiligen Textfeldern während der Eingabe und bietet gegebenenfalls Korrekturen an, indem falsch geschriebene Wörter rot unterstrichen werden. Sie müssen ein Wörterbuch herunterladen, um die Rechtschreibprüfung nutzen zu können. Klicken Sie dazu mit der rechten MaustasteDrücken Sie dazu die Steuerungstaste und klicken Sie in das Textfeld.
    • Um die Rechtschreibprüfung einzuschalten, falls sie deaktiviert ist, setzen Sie ein Häkchen bei Rechtschreibung prüfen.
    • Um die Sprache zu wechseln, gehen Sie in das Untermenü Sprachen und wählen Sie die gewünschte Sprache aus.
    • Um ein Wörterbuch herunterzuladen, gehen Sie in das Untermenü Sprachen und wählen Wörterbuch hinzufügen…. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Artikel Rechtschreibprüfung in Firefox nutzen.

Systemeinstellungen

  • Beim Starten überprüfen, ob Firefox der Standardbrowser ist: Wählen Sie diese Einstellung, um bei jedem Start zu prüfen, ob Firefox der Standardbrowser ist. Dies stellt sicher, dass Firefox immer genutzt wird, wenn eine Anwendung versucht, eine Webseite anzuzeigen. Sie können auch die Überprüfung sofort durchführen, indem Sie auf die Schaltfläche Jetzt überprüfen klicken.
  • Beim Starten überprüfen, ob Firefox der Standardbrowser ist: Wählen Sie diese Einstellung, um bei jedem Start zu prüfen, ob Firefox der Standardbrowser ist. Dies stellt sicher, dass Firefox immer genutzt wird, wenn eine Anwendung versucht, eine Webseite anzuzeigen.
    • Falls Firefox nicht als Standardbrowser eingestellt ist, können Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche Firefox als Standard Browser festlegen diese Einstellung ändern.
  • Absturzberichte senden: Wenn Firefox abstürzt, öffnet sich der Mozilla-Absturzmelder und bittet Sie, den Absturzbericht an Mozilla zu senden. Setzen Sie hier ein Häkchen, damit das entsprechende Kästchen im Absturzmelder bereits mit einem Häkchen versehen ist.
  • Performanz-Daten senden: Mit dem Aktivieren dieser Einstellung werden anonymisierte Daten (siehe (siehe Privacy Policy (englisch)) an Mozilla gesendet. Diese Leistungsdaten zeigen, wie sich Firefox unter realen Anwendungsbedingungen seiner Nutzer verhält. Wir verwenden diese Daten, um Firefox zu verbessern.

Datenübermittlung

Fx_EinstellungenErweitertDatenübermittlung_Fx20_WinXP Fx_EinstellungenErweitertDatenübermittlung_Fx20_Win7 Adv Data Mac 20 Fx_EinstellungenErweitertDatenübermittlung_fx20_Lin

Telemetrie

  • Telemetrie aktivieren: Mit dem Aktivieren dieser Einstellung werden anonymisierte Daten (mehr erfahren (englisch) an Mozilla gesendet. Diese Leistungsdaten zeigen, wie sich Firefox unter realen Anwendungsbedingungen seiner Nutzer verhält. Wir verwenden diese Daten, um Firefox zu verbessern.

Absturzmelder

  • Absturzmelder aktivieren: Wenn Firefox abstürzt, öffnet sich der Mozilla-Absturzmelder und bittet Sie, den Absturzbericht an Mozilla zu senden. Setzen Sie hier ein Häkchen, damit das entsprechende Kästchen im Absturzmelder bereits mit einem Häkchen versehen ist.

Datenübermittlung

Einstellungen-Erweitert-Datenübermittlung - Fx29 - Win8 Fx_EinstellungenErweitertDatenübermittlung_Fx23_Mac Einstellungen-Erweitert-Datenübermittlung - Fx29 - Linux

Telemetrie

  • Telemetrie aktivieren: Mit dem Aktivieren dieser Einstellung werden anonymisierte Daten (mehr erfahren (englisch)) an Mozilla gesendet. Diese Leistungsdaten zeigen, wie sich Firefox unter realen Anwendungsbedingungen seiner Nutzer verhält. Wir verwenden diese Daten, um Firefox zu verbessern.

Firefox-Statusbericht

  • Firefox-Statusbericht: Der Firefox-Statusbericht (mehr erfahren (englisch)) informiert Sie über die Performanz und Stabilität Ihres Browsers im Verlauf der Zeit. Mozilla nutzt diese Daten, um Ihnen aussagekräftige Vergleichswerte und sinnvolle Tipps zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus sammeln wir diese von allen Nutzern zur Verfügung gestellten Daten, um Firefox für Sie zu optimieren.

Absturzmelder

  • Absturzmelder aktivieren: Wenn Firefox abstürzt, öffnet sich der Mozilla-Absturzmelder und bittet Sie, den Absturzbericht an Mozilla zu senden. Setzen Sie hier ein Häkchen, damit das entsprechende Kästchen im Absturzmelder bei Absturzbericht an Mozilla senden, sodass das Problem behoben werden kann bereits mit einem Häkchen versehen ist.

Netzwerk


EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx11Win_02 EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx11Linux_02 EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx11Mac_02

Fx_EinstellungenErweitertNetzwerk_Fx20_WinXP [[Image:Fx_EinstellungenErweitertNetzwerk_Fx20_Win7] Adv Network Mac 20 Fx_EinstellungenErweitertNetzwerk_Fx20_Lin


Einstellungen-Erweitert-Netzwerk - Fx29 - Win8 Fx_EinstellungenErweitertNetzwerk_Fx23_Mac Einstellungen-Erweitert-Netzwerk - Fx29 - Linux

Verbindung

Es kann sein, dass Ihre Firma oder Ihr Internetanbieter von Ihnen die Nutzung eines Proxy-Servers verlangt oder einen solchen anbietet. Ein Proxy agiert als Vermittlungsstelle zwischen Ihrem Rechner und dem Internet. Ein Proxy kann an ihn gerichtete Anfragen aus seinem eigenen Zwischenspeicher beantworten. Proxies werden eingesetzt, um den Datendurchsatz zu erhöhen, Anfragen zu filtern und Ihren Rechner im Internet zu verbergen, um so die Sicherheit zu erhöhen. Proxies werden oft als Teil von Firmen-Firewalls eingesetzt.

Verbindungseinstellungen

Die Verbindungseinstellungen können Sie ändern, indem Sie auf die Schaltfläche Einstellungen… klicken.

  • Kein Proxy: Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie keinen Proxy verwenden möchten.
  • Die Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Firefox versuchen soll, die Proxy-Einstellungen Ihres Netzwerks automatisch zu bestimmen.
  • Proxy-Einstellungen des Systems verwenden: Mit dieser Einstellung aktivieren Sie die Proxy-Einstellungen des Betriebssystems (Standardeinstellung).
  • Manuelle Proxy-Konfiguration: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Ihr Netzwerk über keine Proxy-Konfigurationsdatei verfügt. Fragen Sie Ihren Systemadministrator nach den Konfigurationsinformationen. Jeder Proxy-Server benötigt einen Hostnamen sowie eine Portnummer.
    • Wenn derselbe Proxy-Name und dieselbe Portnummer für alle Protokolle genutzt werden sollen, markieren Sie Für alle Protokolle diese Proxy-Server verwenden.
    • Kein Proxy für: Liste aller Hostnamen oder IP-Adressen, für die kein Proxy-Server verwendet werden soll.
  • Automatische Proxy-Konfigurations-URL: Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine Proxy-Konfigurationsdatei (.pac) besitzen. Geben Sie die Adresse (URL) ein und bestätigen Sie die Eingabe. Damit speichern Sie die Änderung und die Proxy-Konfiguration wird geladen.
    • Neu laden: Damit werden die gerade verfügbaren Proxy-Einstellungen neu geladen.

Zwischengespeicherte Webinhalte

Von Ihnen besuchte Webseiten werden normalerweise in einem eigenen Ordner zwischengespeichert, damit sie beim nächsten Mal schneller angezeigt werden können. Sie können festlegen, wie viel Speicherplatz dieser Cache (Zwischenspeicher) maximal verwenden darf, oder Sie können den Inhalt des Caches leeren.

  • Jetzt leeren: Mit dieser Schaltfläche können Sie den auf der Festplatte gespeicherten Cache sofort leeren.
  • Automatisches Cache-Management ausschalten: Aktivieren Sie diese Einstellung, um selbst die Maximalgröße des Caches auf Ihrem Rechner (in Megabyte) festzulegen.

Offline-Webinhalte und -Benutzerdaten

  • Jetzt leeren: Mit dieser Schaltfläche können Sie auf der Festplatte gespeicherte Daten leeren, die Webseiten für die Offline-Nutzung abgelegt haben.
  • Nachfragen, wenn Websites Daten für die Verwendung im Offline-Modus speichern möchten: Erlaubt Websites, Daten zu speichern, die ohne Internetverbindung verwendet werden. Wenn Sie einer Website zuvor untersagt haben, Daten zu speichern, die offline verwendet werden können, und Ihre Meinung geändert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Ausnahmen…. Wählen Sie die Website aus, der Sie den Offline-Speicher nicht mehr untersagen wollen, und klicken Sie auf Website entfernen. Wollen Sie alle Websites aus der Liste löschen, klicken Sie auf Alle Websites entfernen.

Update

Fx_EinstellungenErweitertUpdate_Fx12_WinXP Fx_EinstellungenErweitertUpdate_Fx15_Win7 Fx_EinstellungenErweitertUpdate_Fx12_Lin

Fx_EinstellungenErweitertUpdate_Fx20_WinXP Die Grafik "Fx_EinstellungenErweitertUpdate_Fx20_Win7" existiert nicht. Adv Update Mac 20 Fx_EinstellungenErweitertUpdate_Fx20_Lin

Einstellungen-Erweitert-Update - Fx29 - Win8 Fx_EinstellungenErweitertUpdate_Fx23_Mac Einstellungen-Erweitert-Update - Fx29 - Linux

Firefox-Updates

  • Updates automatisch installieren (empfohlen: erhöhte Sicherheit): Firefox lädt und installiert selbständig Updates.
    • Warnen, falls dadurch ein Add-on deaktiviert wird: Wenn Sie gewarnt werden möchten, falls ein Update eines Ihrer installierten Add-ons deaktivieren wird, wählen Sie diese Option.
  • Nach Updates suchen, aber vor der Installation nachfragen: Firefox lässt Ihnen die Wahl, ob Updates heruntergeladen und gleichzeitig auch installiert werden sollen. Wenn Sie dies nicht zulassen möchten, können Sie die Updates herunterladen und erst zu einem späteren Zeitpunkt installieren.
  • Nicht nach Updates suchen (nicht empfohlen: Sicherheitsrisiko): Firefox wird nicht nach Updates suchen.
    Warnung: Wenn Sie diese Option wählen, werden Sie keine wichtigen Sicherheitsupdates erhalten, mit denen Sie weiterhin sicher online unterwegs sein können. Sie müssen regelmäßig manuell nach Updates suchen.
  • Den Verlauf aller bisher heruntergeladenen und installierten Updates können Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche Update-Chronik anzeigen aufrufen.
  • Einen Hintergrund-Service verwenden, um Updates zu installieren: Firefox wird den Mozilla-Wartungsservice nutzen, um Updates zu installieren. Damit müssen Sie Firefox nicht jedes Mal erneut die Berechtigung erteilen, Änderungen an Ihrem Rechner durchzuführen.
    Hinweis: Um Firefox-Updates installieren zu können, müssen Sie Firefox als Administrator oder als der Benutzer ausführen, der Firefox ursprünglich installiert hat.

Automatisch aktualisieren

  • Suchmaschinen: Aktivieren Sie dies, um automatische Updates für Ihre Suchmaschinen zu erhalten.

Firefox-Updates

  • Updates automatisch installieren (empfohlen: erhöhte Sicherheit): Firefox lädt und installiert selbständig Updates.
    • Warnen, falls dadurch ein Add-on deaktiviert wird: Wenn Sie gewarnt werden möchten, falls ein Update eines Ihrer installierten Add-ons deaktivieren wird, wählen Sie diese Option.
  • Nach Updates suchen, aber vor der Installation nachfragen: Firefox lässt Ihnen die Wahl, ob Updates heruntergeladen und gleichzeitig auch installiert werden sollen. Wenn Sie dies nicht zulassen möchten, können Sie die Updates herunterladen und erst zu einem späteren Zeitpunkt installieren.
  • Nicht nach Updates suchen (nicht empfohlen: Sicherheitsrisiko): Firefox wird nicht nach Updates suchen.
    Warnung: Wenn Sie diese Option wählen, werden Sie keine wichtigen Sicherheitsupdates erhalten, mit denen Sie weiterhin sicher online unterwegs sein können. Sie müssen regelmäßig manuell nach Updates suchen.
  • Den Verlauf aller bisher heruntergeladenen und installierten Updates können Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche Update-Chronik anzeigen aufrufen.
    Hinweis: Um Firefox-Updates installieren zu können, müssen Sie Firefox als AdminRoot oder als der Benutzer ausführen, der Firefox ursprünglich installiert hat.

Automatisch aktualisieren

  • Suchmaschinen: Aktivieren Sie dies, um automatische Updates für Ihre Suchmaschinen zu erhalten.

Verschlüsselung

EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx4Win_05 EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx4Linux_05 EinstellungenFensterErweitertAbschnittFx4Mac_05

Fx_EinstellungenErweitertVerschlüsselung_Fx20_WinXP Fx_EinstellungenErweitertVerschlüsselung_Fx20_Win7 Adv Encryption Mac 20 Fx_EinstellungenErweitertVerschlüsselung_Fx20_Lin

Protokolle

  • SSL 3.0 verwenden: Gibt an, ob Sie verschlüsselte Daten über SSL3 (Secure Sockets Layer, Level 3) senden und empfangen möchten. SSL 3.0 ist ein Standard-Protokoll für sichere Übertragungen. Das Deaktivieren dieser Einstellung führt dazu, dass einige Websites nicht geladen werden können.
  • TLS 1.0 verwenden: Gibt an, ob Sie verschlüsselte Daten über TLS (Transport Layer Security) senden und empfangen möchten; TLS ist ein offener Sicherheitsstandard ähnlich SSL3. Das Deaktivieren dieser Einstellung führt dazu, dass einige Websites nicht geladen werden können.

Zertifikate

Zertifikate

Einstellungen-Erweitert-Zertifikate - Fx29 - Win8 Fx_EinstellungenErweitertZertifikate_Fx23_Mac Einstellungen-Erweitert-Zertifikate - Fx29 - Linux

Einstellungen Erweitert Zertifikate Win7 Fx35

Zertifikate helfen bei der Verschlüsselung und Entschlüsselung von Verbindungen zu Websites.

  • Wenn ein Server nach meinem persönlichen Sicherheitszertifikat verlangt: Manche Server verlangen, dass Sie sich mit einem persönlichen Sicherheitszertifikat identifizieren. In so einem Fall wird Firefox automatisch eines für Sie erstellen. Wenn Sie die Website das nächste Mal besuchen, wird Firefox Sie fragen, welches Zertifikat verwendet werden soll. Falls Sie möchten, dass Firefox automatisch ein Zertifikat auswählt, markieren Sie die EinstellungEinstellung Automatisch eins wählen.
    Hinweis: Ein persönliches Sicherheitszertifikat kann Informationen enthalten, durch die Sie persönlich identifizierbar werden, wie z.B. Ihren Namen oder Ihre Adresse. Die EinstellungEinstellung Automatisch eins wählen könnte deshalb Ihre Privatsphäre verletzen und Sie werden nicht gewarnt, wenn eine Website Ihr persönliches Sicherheitszertifikat abruft. Sie verlieren die Kontrolle darüber, wer Ihre persönlichen Informationen abrufen darf.
  • Aktuelle Gültigkeit von Zertifikaten durch Anfrage bei OCSP-Server bestätigen lassen: Firefox kann einen OCSP-Server (Online Certificate Status Protocol) anfragen, um zu überprüfen, ob ein Zertifikat noch gültig ist. Standardmäßig validiert Firefox ein Zertifikat, wenn ein OCSP-Server angegeben ist. Sie müssen das vermutlich nur ändern, wenn Ihre Internetumgebung das erfordert.
  • Zertifikate anzeigen: Klicken Sie hier, um die gespeicherten Zertifikate einzusehen, neue Zertifikate zu importieren oder um alte Zertifikate zu sichern oder zu löschen.
  • Zertifikatsperrliste: Firefox kann Certificate Revocation Lists (kurz: CRLs) nutzen, um sicherzustellen, dass Ihre Zertifikate immer gültig sind. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zertifikatsperrliste, um die auf ihrem Rechner installierten CRLs zu verwalten.
  • Validierung: OCSP (Online Certificate Status Protocol) ermöglicht es, dass Zertifikate jedes Mal validiert werden, wenn sie betrachtet oder genutzt werden. Firefox verwendet OSCP standardmäßig nicht, aber wenn Sie es aktivieren möchten, können Sie das hier tun. Sie werden dies nur ändern müssen, falls Ihre Internet-Umgebung das verlangt.
  • Kryptographie-Module: Kryptographie-Module können Verbindungen verschlüsseln und entschlüsseln sowie Zertifikate und Passwörter speichern. Falls Sie ein anderes Kryptographie-Modul als das in Firefox verwenden möchten, klicken Sie auf diese Schaltfläche.


Diesen Artikel teilen: http://mzl.la/1BAQNzf

War der Artikel hilfreich? Bitte warten…

Diese netten Menschen haben geholfen, diesen Artikel zu schreiben: ThomasLendo, Wawuschel, boersenfeger, gk0moz, pollti, Artist, graba. Auch Sie können helfen – erfahren Sie, wie.